Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-79864]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Neustrukturierung des Bundeskriminalamtgesetzes  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/423
GESTA-Ordnungsnummer:
B102  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 18/11163)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11163 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12076 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 18/12141 (Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/219 , S. 21975D - 21983D
2. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23247D - 23257A
3. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23257A
Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 223D - 224C
Verkündung:
Gesetz vom 01.06.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 33 08.06.2017 S. 1354
Berichtigung vom 25.03.2019 - Bundesgesetzblatt Teil I 2019 Nr. 10 29.03.2019 S. 400
Inkrafttreten:
25.05.2018 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Staat und Verwaltung ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Verbesserung des Informationsflusses zwischen den Polizeibehörden in Europa, Stärkung der Zentralstellenfunktion des Bundeskriminalamtes (BKA) und Modernisierung der IT-Architektur, Erhöhung der Datenschutzanforderungen, u.a. durch Stärkung der Kontrollmöglichkeiten des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und Einführung umfangreicher Protokollierungsverpflichtungen, Einführung des Grundsatzes hypothetischer Datenneuerhebung für Datenverarbeitung und -übermittlung, Regelungen zum Schutz des Kernbereichs privater Lebensgestaltung sowie zum Schutz von Berufsgeheimnisträgern bei Maßnahmen verdeckter Datenerhebung; Ermittlungskompetenz im Bereich der Spionagebekämpfung, Regelung elektronischer Aufenthaltsüberwachung (sog. elektronische Fußfessel) zur Abwehr von Gefahren des internationalen Terrorismus, Erweiterung von Kompetenzen zur Gefahrenabwehr;
Konstitutive Neufassung Gesetz über das Bundeskriminalamt und die Zusammenarbeit des Bundes und der Länder in kriminalpolizeilichen Angelegenheiten (Bundeskriminalamtgesetz – BKAG) als Art. 1 der Vorlage, Folgeänderungen in 7 Gesetzen und 2 Rechtsverordnungen, Aufhebung Bundeskriminalamtgesetz alte Fassung; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 20. April 2016 zum Bundeskriminalamtgesetz (1 BvR 966/09 und 1 BvR 1140/09) ; Richtlinie 2016/680/EU vom 27.04.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die zuständigen Behörden zum Zwecke der Verhütung, Ermittlung, Aufdeckung oder Verfolgung von Straftaten oder der Strafvollstreckung sowie zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung des Rahmenbeschlusses 2008/977/JI des Rates (ABl. L 119, 04.05.2016, S. 89)

Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Gesetzentwurf der BRg auf BR-Drs 109/17 GESTA B100

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Präzisierungen betr. Weiterverarbeitung und Übermittlung personenbezogener Daten, Klarstellungen und redaktionelle Folgeänderungen; Einschränkung von Grundrechten betr. Freizügigkeit;
Einfügung § 91 und erneute Änderung versch. §§ Bundeskriminalamtgesetz  

Schlagwörter

zuklappen Antiterrordateigesetz; Ausführungsgesetz zum Prümer Vertrag und zum Ratsbeschluss Prüm; Berufsgeheimnis; Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit; Bundeskriminalamt ; Bundeskriminalamtgesetz ; Datenaustausch; Datenschutz; Datenschutzbeauftragter; Elektronische Fußfessel; Europäische Union; EU-Staaten; Freizügigkeit; Gefährder; Gefahrenabwehr; Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen; Grundgesetz Art. 11; Informationsaustausch; Informations- und Kommunikationstechnik; Innere Sicherheit; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; INPOL; IStGH-Gesetz; Kriminalitätsbekämpfung; Kriminalpolizei; Personenbezogene Daten; Polizeiliches Informationssystem; Polizeiliche Zusammenarbeit; Rechtsextremismus-Datei-Gesetz; Richtlinie der EU; Spionage; Telekommunikationsgesetz; Telekommunikations-Überwachungsverordnung; Terrorismusbekämpfung; Zweite Verordnung über Ausnahmen von den Vorschriften der Fahrerlaubnis-Verordnung

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der SPD
 
14.02.2017 - BT-Drucksache 18/11163
BT -
1. Beratung
 
17.02.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/219, S. 21975D - 21983D
 
Dr. Thomas de Maizière, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 21976A
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21977A
Uli Grötsch, MdB, SPD, Rede, S. 21978A
Dr. Konstantin von Notz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21979A
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21980B
Susanne Mittag, MdB, SPD, Rede, S. 21981D
Marian Wendt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21982D
Beschluss:
S. 21983D - Überweisung (18/11163)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
23.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/225, S. 22487D - 22488C
Beschluss:
S. 22488C - Überweisung (18/11163)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheitnachträgliche Überweisung
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Innenausschuss
 
25.04.2017 - BT-Drucksache 18/12076
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
25.04.2017 - BT-Drucksache 18/12077
 
Dr. Reinhard Brandl, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Roland Claus, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Martin Gerster, MdB, SPD, Berichterstattung
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
BT -
Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
26.04.2017 - BT-Drucksache 18/12141
 
Uli Grötsch, MdB, SPD, Berichterstattung
Martina Renner, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Armin Schuster (Weil am Rhein), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23247D - 23257A
 
Dr. Thomas de Maizière, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 23248A
Martina Renner, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23249A
Uli Grötsch, MdB, SPD, Rede, S. 23250A
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23251C
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23252C
Susanne Mittag, MdB, SPD, Rede, S. 23254D
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23255D
Beschluss:
S. 23256D - Annahme in Ausschussfassung (18/11163, 18/12076)
 
BT -
3. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23257A
Beschluss:
S. 23257A - Annahme in Ausschussfassung (18/11163, 18/12076)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
28.04.2017 - BR-Drucksache 331/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 9, S. 223D - 224C
 
Boris Pistorius, MdBR (Minister für Inneres und Sport), Niedersachsen, Rede, S. 223D
Stefan Studt, MdBR (Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten), Schleswig-Holstein, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 224C
Dr. Volker Wissing, MdBR (Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau), Rheinland-Pfalz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 224C
Beschluss:
S. 224C - Zustimmung (331/17), gemäß Art. 73 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 Nr. 9a, Art. 74 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 Nr. 25, Art. 87 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 331/17(B)