Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-75826]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Gesamtbilanz des Bundesverkehrswegeplanes 2003  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/9301 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/9474 (Antwort)
Sachgebiete:
Verkehr

Inhalt

Siehe auch BT-Drs 18/727; zahlr. Einzelfragen zum vorgesehenen Neubau, Ausbau und Erhalt von Bundesautobahnen, -straßen, -schienenwegen und -wasserstraßen im Vordringlichen und Weiteren Bedarf, Projektrealisierung seit 2001, in BVWP 2003 und Bundeshaushalten vorgesehene Summen, tatsächliche verausgabte Investitionen bis 2015, erneut enthaltene Projekte im BVWP 2030, Vorhabenauflistung nach Nutzen-Kosten-Verhältnissen für Straßenbauprojekte, Lärmschutz, prognostizierte Verteilung der Verkehrsleistung auf die Verkehrsträger, Grundlage, Methodik und Vorgaben gesonderter Ausweisung der Erhaltungsanteile bei Neu- und Ausbauprojekten
(insgesamt 39 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Autobahn; Bahnstrecke; Baukosten; Baumaßnahme; Bauvorhaben; Bundesfernstraße; Bundeshaushalt; Bundesmittel; Bundesstraße; Bundesverkehrswegeplan ; Bundeswasserstraße; Gewässerausbau; Kosten-Nutzen-Analyse; Lärmschutz; Prognose; Programm der Bundesregierung; Straßenbau; Straßenbaufinanzierung; Straßenunterhaltung; Streckenbau; Verkehrsaufkommen; Verkehrsinvestition; Verkehrsmittel; Verkehrsplanung; Verkehrswegebau; Wasserstraße

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
27.07.2016 - BT-Drucksache 18/9301
 
Sabine Leidig, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend)
 
25.08.2016 - BT-Drucksache 18/9474