Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 9-205889]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
9. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Drittes Gesetz zur Änderung des Berlinförderungsgesetzes (G-SIG: 09020252)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
IX/103
GESTA-Ordnungsnummer:
D038  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 09/2086 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 09/2182 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 09/127 , S. 7858C - 7864C
2. Beratung:  BT-PlPr 09/134 , S. 8317A - 8317B
3. Beratung:  BT-PlPr 09/134 , S. 8317B
Durchgang:  BR-PlPr 518 , S. 499D - 502C
Verkündung:
Gesetz vom 20.12.1982 - Bundesgesetzblatt Teil I 1982 Nr. 53 22.12.1982 S. 1828

Inhalt

Bezug: Identischer Regierungsentwurf siehe D42(S. 474) Siehe auch D32(S. 126)

Inhalt: Additive Ermittlung der Berliner Wertschöpfung, Neugestaltung der umsatzsteuerlichen Herstellerpräferenzen nach §§ 1 und 1a BerlinFG sowie Änderung zahlreicher weiterer Paragraphen BerlinFG. Es entstehen Kosten in Höhe von 80 Mio DM (für den Bund 52 Mio DM) für eine Übergangszeit von zwei Jahren in Form von Steuermindereinnahmen in den Jahren 1985 bis 1986.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Für bestimmte Halbfabrikate zur Trinkbranntweinherstellung wird eine Überpräferenzzierung ausgeschlossen.

Nebenschlagwörter: Steuervergünstigung/Neugestaltung der umsatzsteuerlichen Herstellerpräferenzen nach §§ 1 und 1a BerlinFG * Umsatzsteuer/ Neugestaltung der umsatzsteuerlichen Herstellerpräferenzen nach §§ 1 und 1a BerlinFG  

Schlagwörter

Berlin; Berlinförderungsgesetz ; Steuervergünstigung; Umsatzsteuer

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
08.11.1982 - BT-Drucksache 09/2086
BT -
1. Beratung
 
11.11.1982 - BT-Plenarprotokoll 09/127, S. 7858C - 7864C
 
Peter Kittelmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 7858D-7860B
Dr. Dieter Spöri, MdB, SPD, Rede, S. 7860B-7862A
Dr. Hermann Otto Solms, MdB, FDP, Rede, S. 7862A-7863B
Peter Lorenz, Parl. Staatssekr., Bundeskanzleramt, Rede, S. 7863B-7864C
Beschluss:
S. 7864C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für innerdeutsche Beziehungen, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Ausschuss für Wirtschaft
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
26.11.1982 - BT-Drucksache 09/2182
 
Michaela Geiger, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dr. Dieter Spöri, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Für bestimmte Halbfabrikate zur Trinkbranntweinherstellung wird eine Überpräferenzzierung ausgeschlossen. 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
26.11.1982 - BT-Drucksache 09/2183
 
Lothar Löffler, MdB, SPD, Berichterstattung
Hans-Günter Hoppe, MdB, FDP, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
03.12.1982 - BT-Plenarprotokoll 09/134, S. 8317A - 8317B
Beschluss:
S. 8317B - Annahme Drs 09/2086 idF Drs 09/2182
 
BT -
3. Beratung
 
03.12.1982 - BT-Plenarprotokoll 09/134, S. 8317B
Beschluss:
S. 8317B - einstimmige Annahme Drs 09/2086 idF Drs 09/2182
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
03.12.1982 - BR-Drucksache 490/82
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend)
BR -
Durchgang
 
17.12.1982 - BR-Plenarprotokoll 518, S. 499D - 502C
 
Dr. Richard von Weizsäcker, MdBR (RegBgm), Berlin, Rede, S. 499D-502B
Wilfried Hasselmann, MdBR (StellvMinPräs u. LMin Bundesangel), Niedersachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 513D-514A/Anl
Beschluss:
S. 502C - Zustimmung - gem.Art.105 Abs.3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
17.12.1982 - BR-Drucksache 490/82(B)