Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 9-205868]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
9. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung sozialrechtlicher Vorschriften (SVÄG 1982) (G-SIG: 09020231)  
Initiative:
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Für erledigt erklärt  
Archivsignatur:
IX/1015
GESTA-Ordnungsnummer:
G029  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Antrag
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 09/1958 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 09/2291 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 09/112 , S. 6867A - 6879D
2. Beratung:  BT-PlPr 09/140 , S. 8920D - 8921A
Sachgebiete:
Recht ;
Soziale Sicherung

Inhalt

Bezug: Gesetzentwurf aufgrund des Haushaltsbegleitgesetzes D41(S. 133) für erledigt erklärt Identischer Regierungsentwurf siehe G28(S. 387) Siehe auch G27(S. 385) (Betreffend Senkung der von der BA an die Krankenkassen zu zahlenden Beträge)

Inhalt: Ausgleich von Mindereinnahmen der GKV infolge des 6. Rentenversicherungs-Änderungsgesetzes durch Anhebung der Rezeptblattgebühr, Eigenleistung bei einer von Renten- oder Krankenversicherung voll finanzierten Kur, Eigenbeteiligung an den Krankenhauspflegekosten, Herausnahme bestimmter Bagatellarzneimittel aus dem Leistungsbereich der Krankenkassen, Einführung eines Belastungsausgleichs bei der Verteilung der Mindereinnahmen infolge der gekürzten Krankenversicherungsbeiträge für Arbeitslose; Änderung und Ergänzung versch §§ RVO, Einfügung eines § 20 Angestelltenversicherungsgesetz und eines § 42 Reichsknappschaftsgesetz, Änderung der §§ 7, 9 und 41 GAL, versch §§ KVLG sowie des § 157 AFG (Text identisch mit dem Regierungsentwurf eines SVÄG 1982 BR Drs 351/82). Die Entlastung des Bundeshaushaltes beläuft sich auf 0,152 Mrd DM in 1983. Länder und Gemeinden werden durch dieses Gesetz nicht belastet.

Nebenschlagwörter: Rezeptgebühren/Anhebung der Rezeptblattgebühr * Gesetzliche Krankenversicherung/Gesetz zur Änderung sozialrechtlicher Vorschriften * Heilkur/Einführung einer Zuzahlung bei einer von Renten- oder Krankenversicherung voll finanzierten Kur * Krankenhausbehandlung/Einführung einer Zuzahlung zu den Kosten der Krankenhauspflege für den Zeitraum von sieben Tagen * Arzneimittel/ Herausnahme bestimmter Arzneimittel für geringfügige Gesundheitsstörungen aus dem Leistungsbereich der Krankenkassen * Arbeitsloser/Ausgleich von Mindereinnahmen der GKV infolge der gekürzten Krankenversicherungsbeiträge für Arbeitslose * Reichsversicherungsordnung/Änderung und Ergänzung versch §§ RVO betr. Kostenentlastung der Krankenversicherung * Angestelltenversicherungsgesetz/Einfügung eines § 20 Angestelltenversicherungsgesetz betr. Kostenentlastung der Krankenversicherung * Reichsknappschaftsgesetz/Einfügung eines § 42 Reichsknappschaftsgesetz betr. Kostenentlastung der Krankenversicherung * GAL/Änderung der §§ 7, 9 und 41 GAL betr. Kostenentlastung der Krankenversicherung * KVLG/Änderung versch §§ KVLG betr.Kostenentlastung der Krankenversicherung * Arbeitsförderungsgesetz/Änderung des § 157 AFG betr. Kostenentlastung der Krankenversicherung  

Schlagwörter

zuklappen Angestelltenversicherungsgesetz; Arbeitsförderungsgesetz; Arbeitsloser; Arzneimittel; GAL; Gesetzliche Krankenversicherung; Heilkur; Krankenhausbehandlung; Krankenversicherung; KVLG; Öffentliches Recht; Reichsknappschaftsgesetz; Reichsversicherungsordnung; Rezeptgebühren; SVÄG 1982

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
07.09.1982 - BT-Drucksache 09/1958
BT -
1. Beratung
 
10.09.1982 - BT-Plenarprotokoll 09/112, S. 6867A - 6879D
 
Friedrich Hölscher, MdB, FDP, Rede, S. 6867A-6870C
Heinrich Franke, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 6870C-6873B
Hansheinrich Schmidt (Kempten), MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 6872A,B
Hans-Eberhard Urbaniak, MdB, SPD, Rede, S. 6873B-6875C
Agnes Hürland, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 6873D
Heinrich Franke, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 6875B
Heinz Westphal, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, Rede, S. 6875C-6879B
Friedrich Hölscher, MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 6878A-B
Beschluss:
S. 6879C - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ausschuss für Jugend, Familie und Gesundheit, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung
 
10.12.1982 - BT-Drucksache 09/2291
 
Dr. Haimo George, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
10.12.1982 - BT-Drucksache 09/2292
 
Dr. Bernhard Friedmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Wolfgang Sieler, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
16.12.1982 - BT-Plenarprotokoll 09/140, S. 8920D - 8921A
Beschluss:
S. 8920Df - für erledigt erklärt Drs 09/1958