Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 9-205865]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
9. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Drittes Gesetz zur Änderung des Deutschen Richtergesetzes (G-SIG: 09020228)  
Initiative:
Niedersachsen
Schleswig-Holstein
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
GESTA-Ordnungsnummer:
C038  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Bundesrat
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 353/82 (Gesetzesantrag)
BT-Drs 09/2376 (Gesetzentwurf)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 515 , S. 340A - 348A
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Bezug: Siehe auch C37(S. 453) Vorarbeiten hierzu durch den Ausschuß der Justizministerkonferenz zur Reform der Juristenausbildung

Inhalt: Änderung § 5 bis 5d DRiG: Schaffung einer einheitlichen Rechtsgrundlage für die Durchführung der Juristenausbildung in allen Bundesländern: Ausbildungsziel, Rechtswissenschaftliches Studium, Vorbereitungsdienst, Prüfungen; Änderung § 2 des Rechtspflegergesetzes sowie Änderung § 20 des Hochschulrahmengesetzes. Mehrkosten werden jährlich in Höhe von 0,5 Mio DM durch die integrierte Studienpraxis entstehen.

Nebenschlagwörter: Juristenausbildung/Drittes Gesetz zur Änderung des Deutschen Richtergesetzes * Rechtsstudium/Gliederung des Rechtswissenschaftlichen Studiums * Vorbereitungsdienst/Gestaltung des Vorbereitungsdienstes für Juristen * Rechtspflegergesetz/ Änderung § 2: Folgeänderung aufgrund der Neufassung von § 5 DRiG (Juristenausbildung) * Hochschulrahmengesetz/Änderung § 20: Folgeänderung aufgrund der Neufassung von § 5 DRiG (Juristenausbildung)  

Schlagwörter

Deutsches Richtergesetz ; Hochschulrahmengesetz; Juristenausbildung; Recht; Rechtspflegergesetz; Rechtsstudium; Vorbereitungsdienst

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Niedersachsen, Schleswig-Holstein
 
01.09.1982 - BR-Drucksache 353/82
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Kulturfragen, Finanzausschuss, Rechtsausschuss
 
27.09.1982 - BR-Drucksache 353/1/82
 
RechtsA, InnenA, KultA: Einbringung in geänderter Fassung - FinanzA: Einbringung 
BR -
BR-Sitzung
 
08.10.1982 - BR-Plenarprotokoll 515, S. 340A - 348A
 
Dr. Karl Hillermeier, Stellv. MdBR (StellvMinPräs u. StMin Justiz), Bayern, Rede, S. 340A-341C
Ingeborg Donnepp, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 341C-345A
Walter Remmers, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Niedersachsen, Rede, S. 345B-346D
Wolfgang Kahrs, Stellv. MdBR (Sen Rechtspflege), Bremen, Rede, S. 346D
Dr. Heinz Eyrich, Stellv. MdBR (LMin Justiz), Baden-Württemberg, Rede, S. 346D-347C
Günter Apel, MdBR (Sen Bau), Hamburg, Rede, S. 347C
Wolfgang Kahrs, Stellv. MdBR (Sen Rechtspflege), Bremen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 359C-360C/Anl
Günter Apel, MdBR (Sen Bau u. BevollmBund), Hamburg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 360C-362D/Anl
Beschluss:
S. 347C-D - Einbringung in geänderter Fassung
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
08.10.1982 - BR-Drucksache 353/82(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesrat
 
05.01.1983 - BT-Drucksache 09/2376
Anl. Stellungnahme BRg