Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 9-204950]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
9. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Unterrichtung durch das Europäische Parlament  
 
Entschließung zu den Ergebnissen der INFCE-Konferenz (Internationale Bewertung des nuklearen Brennstoffkreislaufs) (G-SIG: 09001564)  
Initiative:
Europäisches Parlament
 
Aktueller Stand:
Nicht abgeschlossen - Einzelheiten siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 391/82 (Unterrichtung)

Inhalt

Verbesserung der Sicherheit kerntechnischer Anlagen, Bedeutung und Unverzichtbarkeit der Kernenergie für die Deckung des Weltenergiebedarfs, Ausweitung der Kontrollaufgaben und Befugnisse der IAEA, vollständige Anwendung des Atomwaffensperrvertrages, strikte Begrenzung aller Kernwaffenversuche, Verweigerung des atomaren Technologietransfers an atomwaffenlose Staaten, Grundsätze einer gemeinsamen Kernenergiepolitik der EG, u.a. Entsorgung, Umweltschutz, Standortfragen, Zusammenarbeit zwischen Amerikanern und Europäern, Ausarbeitung gemeinschaftlicher Initiativen im Rahmen der Konferenz der Vereinten Nationen im Jahre 1983 über die Kernenergie  

Schlagwörter

zuklappen Atomwaffensperrvertrag (01.07.1968); Brennstoffkreislauf; Entsorgung; Europäisches Parlament ; Internationale Atomenergie-Organisation; Kernenergie; Kerntechnische Anlage; Kernversuch; Reaktorsicherheit; Technologietransfer; Umweltschutz; Vereinigte Staaten von Amerika; Vereinte Nationen

Vorgangsablauf

BR -
Unterrichtung, Urheber: Europäisches Parlament
 
30.09.1982 - BR-Drucksache 391/82