Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 8-213771]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
8. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Zweites Gesetz zur Beschleunigung des Asylverfahrens (G-SIG: 00020510)  
Initiative:
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
VIII/298
GESTA-Ordnungsnummer:
B077  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 08/4227 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 08/4339 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 08/4353 (Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 08/223 , S. 18033D
2. Beratung:  BT-PlPr 08/228 , S. 18524B - 18556B
3. Beratung:  BT-PlPr 08/228 , S. 18556B
Durchgang:  BR-PlPr 491 , S. 358B - 379B
Verkündung:
Gesetz vom 16.08.1980 - Bundesgesetzblatt Teil I 1980 Nr. 50 22.08.1980 S. 1437

Inhalt

Bezug: Siehe auch B29, B32, B64 und B79

Inhalt: Ersetzung der Ausschußentscheidungen des Bundesamts für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge durch Entscheidungen einzelner Bediensteter, Verbesserung der Mitwirkungspflicht des Asylbegehrenden, Zusammenlegung von asylrechtlichen und aufenthaltsrechtlichen Verfahren zu einem gemeinsamen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht, Begrenzung der Geltungsdauer des Gesetzes bis zum 31.12.1983.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Die Abschiebungskosten sind vom Arbeitgeber zu tragen, Par. 24 Abs. 6 des Ausländergesetzes gilt nur, wenn und soweit die Abschiebungskosten vom Arbeitgeber nicht beigetrieben werden können. Über die Klage ist in einem gemeinsamen Verfahren zu verhandeln und zu entscheiden, Par. 34 des Ausländergesetzes gilt auch für das gerichtliche Verfahren über Entscheidungen der Ausländerbehörde.

Nebenschlagwörter: Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge/Ersetzung der Ausschußentscheidungen des Bundesamts durch Entscheidungen einzelner Bediensteter * Aufenthaltserlaubnis/Zusammenlegung von asylrechtlichen und aufenthaltsrechtlichen Verfahren zu einem gemeinsamen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht * Verwaltungsgericht/Zusammenlegung von asylrechtlichen und aufenthaltsrechtlichen Verfahren zu einem gemeinsamen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht  

Schlagwörter

Asyl ; Aufenthaltserlaubnis; Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge; Verwaltungsgericht

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
18.06.1980 - BT-Drucksache 08/4227
BT -
1. Beratung
 
18.06.1980 - BT-Plenarprotokoll 08/223, S. 18033D
Beschluss:
S. 18033D - Überweisung
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Innenausschuss
 
27.06.1980 - BT-Drucksache 08/4339
 
Die Abschiebungskosten sind vom Arbeitgeber zu tragen, Par. 24 Abs. 6 des Ausländergesetzes gilt nur, wenn und soweit die Abschiebungskosten vom Arbeitgeber nicht beigetrieben werden können. Über die Klage ist in einem gemeinsamen Verfahren zu verhandeln und zu entscheiden, Par. 34 des Ausländergesetzes gilt auch für das gerichtliche Verfahren über Entscheidungen der Ausländerbehörde. 
BT -
Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
01.07.1980 - BT-Drucksache 08/4353
BT -
2. Beratung
 
02.07.1980 - BT-Plenarprotokoll 08/228, S. 18524B - 18556B
 
Dr. Alfred Dregger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18524D-18528A
Egon Lampersbach, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 18526B
Dr. Willfried Penner, MdB, SPD, Rede, S. 18528B-18532D
Dr. Friedrich Wendig, MdB, FDP, Rede, S. 18532D-18536C
Andreas von Schoeler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 18536C-18541B
Dr. Hans Hugo Klein (Göttingen), MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 18537B
Gerold Tandler, Stellv. MdBR (StMin Inneres), Bayern, Rede, S. 18541B-18544D
Dr. Herbert Schnoor, MdBR (LMin Inneres), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 18544D-18548A
Dr. Wolfgang Bötsch, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 18547A-B
Carl-Dieter Spranger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18548A-18551D
Dr. Axel Wernitz, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 18550D
Reinhard Bühling, MdB, SPD, Rede, S. 18551D-18553B
Benno Erhard (Bad Schwalbach), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18553C-18556A
Dr. Willfried Penner, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 18554D-18555A
Beschluss:
S. 18556A - Annahme Drs 08/4227 idF Drs 08/4339
 
BT -
3. Beratung
 
02.07.1980 - BT-Plenarprotokoll 08/228, S. 18556B
Beschluss:
S. 18556B - Annahme Drs 08/4227 idF Drs 08/4339
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
04.07.1980 - BR-Drucksache 404/80
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss
 
04.07.1980 - BR-Drucksache 404/1/80
 
Zustimmung; Entschließung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
17.07.1980 - BR-Drucksache 404/2/80
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
Durchgang
 
18.07.1980 - BR-Plenarprotokoll 491, S. 358B - 379B
 
Holger Börner, MdBR (MinPräs), Hessen, Rede, S. 358C-360B
Lothar Späth, MdBR (MinPräs), Baden-Württemberg, Rede, S. 360B-363B,377C-378D
Dr. Herbert Schnoor, MdBR (LMin Inneres), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 363B-367B,378D-379A
Gerold Tandler, Stellv. MdBR (StMin Inneres), Bayern, Rede, S. 367B-369C
Andreas von Schoeler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 369C-372A
Dr. Gerhard Stoltenberg, MdBR (MinPräs), Schleswig-Holstein, Rede, S. 372A-374C
Günter Apel, MdBR (Sen BevollmBund), Hamburg, Rede, S. 374C-375D
Dr. Hans-Jochen Vogel, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 375D-377B
Gerhard Meyer, Stellv. MdBR (Sen Justiz), Berlin, Rede, S. 377B-C
Beschluss:
S. 379B - Zustimmung; Entschließung - gem.Art.84 Abs.1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
18.07.1980 - BR-Drucksache 404/80(B)