Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 8-213041]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
8. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz über die parlamentarische Kontrolle der Nachrichtendienste (G-SIG: 00020141)  
Initiative:
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
VIII/68
GESTA-Ordnungsnummer:
C068  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 08/1140 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 08/1599 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 08/55 , S. 4276C - 4282A
2. Beratung:  BT-PlPr 08/78 , S. 6099D - 6104C
3. Beratung:  BT-PlPr 08/78 , S. 6104C - 6104D
Durchgang:  BR-PlPr 455 , S. 75C
Verkündung:
Gesetz vom 11.04.1978 - Bundesgesetzblatt Teil I 1978 Nr. 18 12.04.1978 S. 453

Inhalt

Inhalt: Einrichtung einer parlamentarischen Kontrollkommission für BND, BfV und MAD.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Die Bundesregierung unterliegt hinsichtlich der Tätigkeit der ihr unterstellten Nachrichtendienste der Kontrolle durch die Parlamentarische Kontrollkommission. Weiterhin bleibt die Kontrolle der Durchführung des Gesetzes zu Art. 10 GG den auf Grund von Art. 10 Abs.II Satz 2 GG von der Volksvertretung bestellten Organen vorbehalten. Die Beratungen der Parlamentarischen Kontrollkommission sind geheim. Die Mitglieder sind, auch nach Ausscheiden aus der Parlamentarischen Kontrollkommission, zur Geheimhaltung verpflichtet.

Nebenschlagwörter: Bundesamt für Verfassungsschutz * Bundesnachrichtendienst * Militärischer Abschirmdienst * Parlamentarische Kontrolle/Gesetz über die parlamentarische Kontrolle nachrichtendienstlicher Tätigkeit des Bundes  

Schlagwörter

Bundesamt für Verfassungsschutz; Bundesnachrichtendienst; Militärischer Abschirmdienst; Nachrichtendienst ; Parlamentarische Kontrolle

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
09.11.1977 - BT-Drucksache 08/1140
BT -
1. Beratung
 
10.11.1977 - BT-Plenarprotokoll 08/55, S. 4276C - 4282A
 
Gerhard Jahn (Marburg), MdB, SPD, Rede, S. 4276C-4278B
Dr. Heinz Eyrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 4278B-4281A
Kurt Spitzmüller, MdB, FDP, Rede, S. 4281A-D
Beschluss:
S. 4282A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss, Verteidigungsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
08.03.1978 - BT-Drucksache 08/1599
 
Die Bundesregierung unterliegt hinsichtlich der Tätigkeit der ihr unterstellten Nachrichtendienste der Kontrolle durch die Parlamentarische Kontrollkommission. Weiterhin bleibt die Kontrolle der Durchführung des Gesetzes zu Art. 10 GG den auf Grund von Art. 10 Abs.II Satz 2 GG von der Volksvertretung bestellten Organen vorbehalten. Die Beratungen der Parlamentarischen Kontrollkommission sind geheim. Die Mitglieder sind, auch nach Ausscheiden aus der Parlamentarischen Kontrollkommission, zur Geheimhaltung verpflichtet. 
BT -
2. Beratung
 
09.03.1978 - BT-Plenarprotokoll 08/78, S. 6099D - 6104C
 
Dr. Hans Hugo Klein (Göttingen), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 6099D-6101B
Karl Liedtke, MdB, SPD, Rede, S. 6101B-6102B
Hans A. Engelhard, MdB, FDP, Rede, S. 6102B-6103A
Dr. Werner Maihofer, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 6103A-6104C
Beschluss:
S. 6104C - Annahme Drs 08/1140 idF Drs 08/1599
 
BT -
3. Beratung
 
09.03.1978 - BT-Plenarprotokoll 08/78, S. 6104C - 6104D
Beschluss:
S. 6104D - Annahme Drs 08/1140 idF Drs 08/1599
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
09.03.1978 - BR-Drucksache 84/78
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
Durchgang
 
17.03.1978 - BR-Plenarprotokoll 455, S. 75C
Beschluss:
S. 75C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
17.03.1978 - BR-Drucksache 84/78(B)