Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 8-212806]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
8. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Große Anfrage  
 
Schutz des ungeborenen Lebens und Hilfen in Schwangerschaftskonfliktsituationen (G-SIG: 00002864)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 08/3945 (Große Anfrage)
BT-Drs 08/4160 (Antwort)

Inhalt

Praxis der Anwendung des § 218 StGB, Entwicklungen bei der Anwendung der "flankierenden Maßnahmen", Höhe der Dunkelziffer bei Schwangerschaftsabbrüchen, Maßnahmen zur Reduzierung der Zahl der Schwangerschaftsabbrüche, Durchführung von ca. 35 000 Abtreibungen an deutschen Frauen in Holland 1979, Anzahl der ambulant und stationär durchgeführten Schwangerschaftsabbrüche in den Jahren 1977 bis 1979, Gründe für Schwangerschaftsabbrüche sowie seine Nutzung als Geburtenplanungsinstrument, Kostenvergleich zwischen Schwangerschaftsabbruch und Maßnahmen zur Erhaltung der Schwangerschaft  

Schlagwörter

Niederlande, Königreich; Schwangerschaftsabbruch; Schwangerschaftsberatung ; Strafgesetzbuch § 218

Vorgangsablauf

BT -
Große Anfrage, Urheber: Fraktion der CDU/CSU
 
24.04.1980 - BT-Drucksache 08/3945
 
Dr. Karl Becker (Frankfurt), MdB, CDU/CSU, Große Anfrage
Heinrich Franke, MdB, CDU/CSU, Große Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit (federführend)
 
11.06.1980 - BT-Drucksache 08/4160