Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-265750]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu dem Übereinkommen vom 19. Februar 2013 über ein Einheitliches Patentgericht  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Bundesrat hat zugestimmt  
GESTA-Ordnungsnummer:
XC003  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 448/20)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 448/20 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/22847 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/24742 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 993 , S. 297 - 297
1. Beratung:  BT-PlPr 19/183 , S. 23001B - 23003D
2. Beratung:  BT-PlPr 19/195 , S. 24659D - 24668C
3. Beratung:  BT-PlPr 19/195 , S. 24668C - 24668D
2. Durchgang:  BR-PlPr 998 , S. 498 - 498
Sachgebiete:
Recht ;
Europapolitik und Europäische Union

Inhalt

Ratifikation des am 19. Februar 2013 in Brüssel unterzeichneten Übereinkommens sowie des am 1. Oktober 2015 in Luxemburg unterzeichneten Protokolls betreffend die vorläufige Anwendung: Flächendeckender einheitlicher Patentschutz in Europa durch Errichtung eines Einheitlichen Patentgerichtes mit Sitz in Paris sowie Abteilungen in London und München, Zuständigkeiten, Instanzen und Spruchkörper, Richter, Rechtsquellen, materielles Recht und Verfahrensvorschriften, Finanzierung; Anlage: Satzung des Einheitlichen Patentgerichtes; Protokoll: vorläufige Teilanwendung zur Sicherstellung der vollen Funktionsfähigkeit zum Inkrafttreten des Übereinkommens

Bezug: Wiedervorlage des Gesetzentwurfs auf BR-Drs 81/17 (GESTA 18. WP XC015) nach Aufhebung der Zustimmungsformel durch das Bundesverfassungsgericht  

Schlagwörter

Behördenstandort; Einheitliches Patentgericht ; Europäisches Patentrecht; Geschäftsverteilung; Prozessrecht; Rechtszug; Richter; Satzung; Übereinkommen über ein Einheitliches Patentgericht

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
07.08.2020 - BR-Drucksache 448/20
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen
BR -
1. Durchgang
 
18.09.2020 - BR-Plenarprotokoll 993, TOP 55, S. 297 - 297
Beschluss:
S. 297 - keine Einwendungen (448/20), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
18.09.2020 - BR-Drucksache 448/20(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
25.09.2020 - BT-Drucksache 19/22847
BT -
1. Beratung
 
08.10.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/183, S. 23001B - 23003D
Beschluss:
S. 23003D - Überweisung (19/22847)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
25.11.2020 - BT-Drucksache 19/24742
 
Ingmar Jung, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Roman Müller-Böhm, MdB, FDP, Berichterstattung
Roman Johannes Reusch, MdB, AfD, Berichterstattung
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Nina Scheer, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
25.11.2020 - BT-Drucksache 19/24743
 
Ekin Deligöz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Esther Dilcher, MdB, SPD, Berichterstattung
Martin Hohmann, MdB, AfD, Berichterstattung
Ulla Ihnen, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Markus Uhl, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
26.11.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/195, S. 24659D - 24668C
 
Dr. Nina Scheer, MdB, SPD, Rede, S. 24660A
Roman Johannes Reusch, MdB, AfD, Rede, S. 24664A
Ingmar Jung, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24664C
Roman Müller-Böhm, MdB, FDP, Rede, S. 24665D
Friedrich Straetmanns, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 24666B
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 24667A
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24667C
Beschluss:
S. 24668C - Annahme der Vorlage (19/22847)
 
BT -
3. Beratung
 
26.11.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/195, S. 24668C - 24668D
Beschluss:
S. 24677A - Annahme der Vorlage (19/22847), Namentliche Abstimmung, Zweidrittelmehrheit erforderlich, 570:72:3
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
27.11.2020 - BR-Drucksache 723/20
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
18.12.2020 - BR-Plenarprotokoll 998, TOP 10, S. 498 - 498
 
Dr. Florian Herrmann, MdBR (Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 498
Beschluss:
S. 498 - Zustimmung (723/20), gemäß Art. 23 Abs. 1 Satz 3 i.V.m. Art. 79 Abs. 2, Art. 74 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 Nr. 25, Art. 105 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
18.12.2020 - BR-Drucksache 723/20(B)