Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-261299]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur insolvenzrechtlichen Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie (COVID-19-Insolvenzfolgen-Abmilderungsgesetz)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Archivsignatur:
XIX/335
GESTA-Ordnungsnummer:
C145  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 19/18681)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/18681 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/25251 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 19/25322 (Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/156 , S. 19346D - 19349B
2. Beratung:  BT-PlPr 19/202 , S. 25375B - 25383B
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Recht

Inhalt

Vorgezogene, teilweise und unbefristete Umsetzung der EU-Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz zur Abmilderung pandemiebedingter Insolvenzen: Absenkung der Voraussetzungen und Halbierung der Abtretungsfrist für Restschuldbefreiungen auf 3 Jahre, Beschränkung der Informationsspeicherung bei Auskunfteien auf 1 Jahr nach rechtskräftigem Verfahrensabschluss; bis 30. Juni 2021 befristete Erlaubnis zur Nutzung von Videokonferenz und elektronischer Verfahrensbeteiligung in Gläubigerversammlungen; Übergangsregelung;
Änderung §§ 287, 300a und 301 sowie Neufassung § 300 und befristete Änderung § 74 Insolvenzordnung, Einfügung Art. 103k Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung

Bezug: Richtlinie (EU) 2019/1023 vom 20. Juni 2019 über präventive Restrukturierungsrahmen, über Entschuldung und über Tätigkeitsverbote sowie über Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Restrukturierungs-, Insolvenz- und Entschuldungsverfahren und zur Änderung der Richtlinie (EU) 2017/1132 (Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz) (ABl. L 172, 26.06.2019, S. 18)  

Schlagwörter

zuklappen COVID-19; COVID-19-Insolvenzfolgen-Abmilderungsgesetz ; Datenspeicherung; Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung; Frist; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Insolvenz ; Insolvenzordnung; Insolvenzrecht; Richtlinie der EU; Telekonferenz; Verbraucherinsolvenz ; Wirtschaftsauskunftei

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
21.04.2020 - BT-Drucksache 19/18681
 
Dr. Manuela Rottmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Gesetzentwurf
Katharina Dröge, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Gesetzentwurf
und andere und andere
BT -
1. Beratung
 
23.04.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/156, S. 19346D - 19349B
Beschluss:
S. 19349B - Überweisung (19/18681)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Wirtschaft und Energie
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
15.12.2020 - BT-Drucksache 19/25251
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage 
BT -
Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
16.12.2020 - BT-Drucksache 19/25322
BT -
2. Beratung
 
17.12.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/202, S. 25375B - 25383B
 
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 25376A
Tobias Matthias Peterka, MdB, AfD, Rede, S. 25376D
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 25377C
Katharina Willkomm, MdB, FDP, Rede, S. 25378D
Friedrich Straetmanns, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 25379B
Dr. Manuela Rottmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 25380A
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Rede, S. 25380D
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 25381C
Beschluss:
S. 25382D - Ablehnung der Vorlage (19/18681)