Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-260972]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Erstes Gesetz zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes und anderer Gesetze  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Für erledigt erklärt  
Archivsignatur:
XIX/248
GESTA-Ordnungsnummer:
E041  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 181/20 (bes.eilbed.))
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 181/20 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/18895 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/20144 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/158 , S. 19597D - 19600C
1. Durchgang:  BR-PlPr 989 , S. 121 - 121
2. Beratung:  BT-PlPr 19/166 , S. 20675C - 20688D
Sachgebiete:
Außenwirtschaft ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Gewährleistung wirksameren Schutzes der öffentlichen Ordnung und Sicherheit Deutschlands bei kritischen Unternehmenserwerben durch Unionsfremde bzw. Ausländer bei Erhalt der Attraktivität Deutschlands als Investitionsstandort; Anpassung der nationalen Investitionsprüfung an die Vorgaben der EU-Screening-Verordnung mit dem BMWi als Nationaler Kontaktstelle, Ausweitung des Gefährdungsbegriffes auf andere EU-Mitgliedstaaten und Projekte von Unionsinteresse, Ausweitung der schwebenden Unwirksamkeit des Erwerbsgeschäfts und Schließung von Regelungs- und Verfolgungslücken zur Effektivitätssteigerung und Verhinderung sicherheitsrelevanter Maßnahmen bereits während des Prüfverfahrens; Anpassung an die neunummerierte EU-Anti-Folter-Verordnung; Anpassung von Regelungen zur Erwerbsprüfung bei hochwertigen Erdfernerkundungssystemen;
Änderung und Einfügung versch. §§ Außenwirtschaftsgesetz, Änderung §§ 10, 24, 25, 28 und 29 Satellitendatensicherheitsgesetz sowie Änderung § 81 Außenwirtschaftsverordnung

Bezug: Verordnung (EU) 2019/452 vom 19.3.2019 zur Schaffung eines Rahmens für die Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen in der Union (EU-Screening-Verordnung ) (ABl. L 79I, 21.03.2019, S. 1) ; Verordnung (EU) 2019/125 vom 16. Januar 2019 über den Handel mit bestimmten Gütern, die zur Vollstreckung der Todesstrafe, zu Folter oder zu anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe verwendet werden könnten (Anti-Folter-Verordnung) (ABl. L 30, 31.01.2019, S. 1)
Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Entwurf der Fraktionen CDU/CSU und SPD auf BT-Drs 19/18700 GESTA E042  

Schlagwörter

zuklappen Auslandsinvestition ; Außenwirtschaft; Außenwirtschaftsgesetz ; Außenwirtschaftsverordnung; Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Erdbeobachtung; Europäische Union; EU-Staaten; Gefahrenabwehr; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Öffentliche Sicherheit und Ordnung ; Satellitendatensicherheitsgesetz; Unternehmensübernahme; Verordnung der EU; Wirtschaftsaufsicht

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
09.04.2020 - BR-Drucksache 181/20
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
04.05.2020 - BT-Drucksache 19/18895
BT -
1. Beratung
 
07.05.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/158, S. 19597D - 19600C
Beschluss:
S. 19599D - Überweisung (19/18895)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Finanzausschuss, Haushaltsausschuss, Ausschuss für Inneres und Heimat, Verteidigungsausschuss
BR -
1. Durchgang
 
15.05.2020 - BR-Plenarprotokoll 989, TOP 27, S. 121 - 121
Beschluss:
S. 121 - keine Einwendungen (181/20), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
15.05.2020 - BR-Drucksache 181/20(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
20.05.2020 - BT-Drucksache 19/19375
BT -
Nachträgliche Überweisung
 
27.05.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/162, S. 20126B - 20127A
Beschluss:
S. 20126C - Überweisung (19/19375)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Finanzausschuss, Haushaltsausschuss, Ausschuss für Inneres und Heimat, Verteidigungsausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wirtschaft und Energie
 
17.06.2020 - BT-Drucksache 19/20144
 
Reinhard Houben, MdB, FDP, Berichterstattung
 
Empfehlung: Vorlage für erledigt erklären 
BT -
2. Beratung
 
18.06.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/166, S. 20675C - 20688D
 
Peter Altmaier, Bundesmin., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rede, S. 20676A
Hansjörg Müller, MdB, AfD, Rede, S. 20677B
Markus Töns, MdB, SPD, Rede, S. 20678C
Reinhard Houben, MdB, FDP, Rede, S. 20679C
Pascal Meiser, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 20680C
Katharina Dröge, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 20682A
Andreas G. Lämmel, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20683C
Hansjörg Müller, MdB, AfD, Zwischenfrage, S. 20684C
Dr. Daniela De Ridder, MdB, SPD, Rede, S. 20685B
Bernhard Loos, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20686B
Reinhard Houben, MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 20687A
Falko Mohrs, MdB, SPD, Rede, S. 20687C
Beschluss:
S. 20688C - Erklärung der Vorlage für erledigt (19/18895)
 
BR -
Unterrichtung, Urheber: Bundestag
 
19.06.2020 - BR-Drucksache zu181/20
 
Unterrichtung über Erledigung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung