Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-260526]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz über die Feststellung eines Nachtrags zum Bundeshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2020 (Nachtragshaushaltsgesetz 2020)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
GESTA-Ordnungsnummer:
D055  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 146/20)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 146/20 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/18100 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/18132 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/154 , S. 19118B - 19119A
1. Durchgang:  BR-PlPr 987 , S. 95 - 95
2. Beratung:  BT-PlPr 19/154 , S. 19139B - 19149B
3. Beratung:  BT-PlPr 19/154 , S. 19148C
2. Durchgang:  BR-PlPr 988 , S. 98 - 99
Verkündung:
Gesetz vom 27.03.2020 - Bundesgesetzblatt Teil I 2020 Nr. 14 27.03.2020 S. 556
Inkrafttreten:
01.01.2020
Sachgebiete:
Gesundheit ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Finanzierung umfangreicher Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen: Stärkung von Gesundheitsschutz und Gesundheitssystem sowie Begrenzung der Folgen für Wirtschaft, Unternehmen und Beschäftigte; Überschreitung der nach Art. 115 GG vorgeschriebenen Kreditobergrenze von 0,35 Prozent des BIP aufgrund einer außergewöhnlichen Notsituation; Erhöhung des Gesamthaushalts auf 484,487 Mrd Euro, Nettokreditaufnahme bis zu 155,987 Mrd Euro, Erhöhung der Gewährleistungsermächtigungen auf bis zu 821,710 Mrd Euro und der Investitionen auf 48,792 Mrd Euro, niedrigere erwartete Steuereinnahmen von 291,458 Mrd Euro;
Änderung §§ 1, 2, 3 und 5 Haushaltsgesetz 2020

Beschlussempfehlung und Bericht: Stundung von Ansprüchen unabhängig von der wirtschaftlichen Situation des Schuldners  

Schlagwörter

zuklappen Bundesbürgschaft; Bundeshaushalt 2020; Bundesmittel; COVID-19 ; Epidemie ; Gesundheitsschutz; Gesundheitswesen; Grundgesetz Art. 115; Haushaltsgesetz 2020; Konjunkturpolitik; Nachtragshaushalt ; Nachtragshaushaltsgesetz 2020 ; Nettokreditaufnahme; Öffentliche Investition; Schuldenbremse; Seuchenbekämpfung ; Soziale Sicherung; Störung des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts; Wirtschaftliche Stabilität

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
23.03.2020 - BR-Drucksache 146/20
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
23.03.2020 - BT-Drucksache 19/18100
BT -
1. Beratung
 
25.03.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/154, S. 19118B - 19119A
Beschluss:
S. 19119A - Überweisung (19/18100)
 
Ausschüsse:
Haushaltsausschuss (federführend)
BR -
1. Durchgang
 
25.03.2020 - BR-Plenarprotokoll 987, TOP 1, S. 95 - 95
Beschluss:
S. 95 - keine Einwendungen (146/20), gemäß Art. 110 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
25.03.2020 - BR-Drucksache 146/20(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesrat
 
25.03.2020 - BT-Drucksache 19/18125
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Haushaltsausschuss
 
25.03.2020 - BT-Drucksache 19/18132
 
Peter Boehringer, MdB, AfD, Berichterstattung
Otto Fricke, MdB, FDP, Berichterstattung
Johannes Kahrs, MdB, SPD, Berichterstattung
Sven-Christian Kindler, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Eckhardt Rehberg, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
25.03.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/154, S. 19139B - 19149B
 
Achim Post (Minden), MdB, SPD, Rede, S. 19140B
Peter Boehringer, MdB, AfD, Rede, S. 19141B
Eckhardt Rehberg, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19142B
Dr. Diether Dehm, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 19142D
Christian Dürr, MdB, FDP, Rede, S. 19143C
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19144B
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19145A
Dr. Joachim Pfeiffer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19145D
Sören Bartol, MdB, SPD, Rede, S. 19146C
Dr. Reinhard Brandl, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19147B
Stephan Brandner, MdB, AfD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19179D
Stefan Keuter, MdB, AfD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19180A
Beschluss:
S. 19148B - Annahme in Ausschussfassung (19/18100, 19/18132)
 
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
25.03.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/154, S. 19181A - 19181B
 
Veronika Bellmann, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19181B
BT -
3. Beratung
 
25.03.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/154, S. 19148C
 
Karsten Klein, MdB, FDP, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 19185B
Beschluss:
S. 19148C - Annahme in Ausschussfassung (19/18100, 19/18132)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
26.03.2020 - BR-Drucksache 149/20
BR -
2. Durchgang
 
27.03.2020 - BR-Plenarprotokoll 988, TOP 1b, S. 98 - 99
 
Jan Philipp Albrecht, Stellv. MdBR (Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung), Schleswig-Holstein, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Lorenz Caffier, MdBR (Minister für Inneres und Europa), Mecklenburg-Vorpommern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Henrik Eitel, MdBR (Staatssekretär, Chef der Staatskanzlei und Bevollmächtigter des Saarlandes beim Bund), Saarland, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Dr. Hendrik Hoppenstedt, Staatsmin., Bundeskanzleramt, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Michael Müller, MdBR (Regierender Bürgermeister), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Dr. Peter Tschentscher, MdBR (Präsident des Senats, Erster Bürgermeister), Hamburg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 99
Beschluss:
S. 99 - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (149/20), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
27.03.2020 - BR-Drucksache 149/20(B)