Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-257239]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetzes sowie des Gesetzes über die Errichtung des Bundesamts für Justiz  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/243
GESTA-Ordnungsnummer:
C123  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 9/20 (bes.eilbed.))
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 9/20 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/16781 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/19213 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/143 , S. 17898D - 17900A
1. Durchgang:  BR-PlPr 985 , S. 31 - 31
2. Beratung:  BT-PlPr 19/160 , S. 19910C - 19920C
3. Beratung:  BT-PlPr 19/160 , S. 19920C
2. Durchgang:  BR-PlPr 990 , S. 152 - 152
Verkündung:
Gesetz vom 25.06.2020 - Bundesgesetzblatt Teil I 2020 Nr. 30 29.06.2020 S. 1474
Inkrafttreten:
30.06.2020
Sachgebiete:
Recht ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Verbesserung der behördlichen Zusammenarbeit im Binnenmarkt bei grenzüberschreitenden Verbraucherschutzsachveralten nach Ablösung der bisherigen EU-Verordnung: Beibehaltung des etablierten Rechtsschutzsystems bei Ausweitung der Mindestbefugnisse und Anzahl der anzuwendenden Rechtsakte, Anpassungen an Verwaltungserfahrungen, Verlagerung der nicht-ministeriellen Koordinationsaufgaben aus dem BMJV auf das BfJ, Kostenregelungen; Berichterstattung an den Deutschen Bundestag bis zum 31. Januar 2025 über die Evaluierung; Rechtsgrundlage für die elektronische Aktenführung und elektronische Kommunikation beim BfJ in Aufgabenbereichen ohne spezialgesetzliche Regelung;
Änderung, Neufassung, Aufhebung und Einfügung zahlr §§ EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetz und Änderung des Titels in Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) 2017/2394 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Zusammenarbeit zwischen den für die Durchsetzung der Verbraucherschutzgesetze zuständigen nationalen Behörden und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 (EU-Verbraucherschutzdurchführungsgesetz – EU-VSchDG), Aufhebung Art 4 Abs 48 (§ 11 EU-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetz) Gesetz zur Aktualisierung der Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes, Änderung § 2 und Neufassung §§ 4 bis 7 Gesetz über die Errichtung des Bundesamts für Justiz sowie Folgeänderungen in weiteren 7 Gesetzen, Aufhebung BVL-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetzgebührenverordnung

Bezug: Verordnung (EU) 2017/2394 vom 12. Dezember 2017 über die Zusammenarbeit zwischen den für die Durchsetzung der Verbraucherschutzgesetze zuständigen nationalen Behörden und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 (ABl. L 345, 27.12.2017, S. 1)  

Schlagwörter

zuklappen Arzneimittelgesetz; Bericht der Bundesregierung; Bundesamt für Justiz; Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz; Elektronische Aktenführung; Elektronischer Rechtsverkehr; EU-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetz ; Gerichtskostengesetz; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetzesfolgenabschätzung; Gesetz über die Errichtung des Bundesamts für Justiz ; Gesetz zur Aktualisierung der Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes; Grenzüberschreitende Zusammenarbeit; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Verbraucherschutz ; Verbraucherstreitbeilegungsgesetz; Verordnung der EU; Zuständigkeit

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
03.01.2020 - BR-Drucksache 9/20
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
27.01.2020 - BT-Drucksache 19/16781
BT -
1. Beratung
 
30.01.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/143, S. 17898D - 17900A
Beschluss:
S. 17900A - Überweisung (19/16781)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
03.02.2020 - BR-Drucksache 9/1/20
 
R, AV: Änderungsvorschläge - R: Stellungnahme - In, Wi: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
14.02.2020 - BR-Plenarprotokoll 985, TOP 31, S. 31 - 31
Beschluss:
S. 31 - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (9/20), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
14.02.2020 - BR-Drucksache 9/20(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
19.02.2020 - BT-Drucksache 19/17295
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
06.03.2020 - BT-Drucksache 19/17663
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
11.03.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/151, S. 18829C
Beschluss:
S. 18829C - Überweisung (19/16781, 19/17295)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energienachträgliche Überweisung
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
13.05.2020 - BT-Drucksache 19/19213
 
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Berichterstattung
Prof. Dr. Lothar Maier, MdB, AfD, Berichterstattung
Amira Mohamed Ali, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Sebastian Steineke, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Katharina Willkomm, MdB, FDP, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung
 
14.05.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/160, S. 19910C - 19920C
 
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 19911C
Prof. Dr. Lothar Maier, MdB, AfD, Rede, S. 19912B
Thorsten Frei, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19913A
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 19913C
Katharina Willkomm, MdB, FDP, Rede, S. 19914B
Amira Mohamed Ali, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19915A
Erhard Grundl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19916A
Gitta Connemann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19916D
Simone Barrientos, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 19917A
Martin Rabanus, MdB, SPD, Rede, S. 19918C
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19919A
Beschluss:
S. 19920C - Annahme der Vorlage (19/16781)
 
BT -
3. Beratung
 
14.05.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/160, S. 19920C
Beschluss:
S. 19920C - Annahme der Vorlage (19/16781)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
15.05.2020 - BR-Drucksache 235/20
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
22.05.2020 - BR-Drucksache 235/1/20
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
03.06.2020 - BR-Drucksache zu235/20
 
Berichtigung 
BR -
2. Durchgang
 
05.06.2020 - BR-Plenarprotokoll 990, TOP 4, S. 152 - 152
 
Rita Hagl-Kehl, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 152
Beschluss:
S. 152 - Zustimmung (235/20), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
05.06.2020 - BR-Drucksache 235/20(B)