Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-253148]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Einführung einer Nachunternehmerhaftung in der Kurier-, Express- und Paketbranche zum Schutz der Beschäftigten (Paketboten-Schutz-Gesetz)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
GESTA-Ordnungsnummer:
G028  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 453/19)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 453/19 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/13958 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/14417 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 981 , S. 441 - 443
1. Beratung:  BT-PlPr 19/118 , S. 14480C - 14488C
2. Beratung:  BT-PlPr 19/121 , S. 14964A - 14975D
3. Beratung:  BT-PlPr 19/121 , S. 14975C
2. Durchgang:  BR-PlPr 982 , S. 499 - 500
Verkündung:
Gesetz vom 15.11.2019 - Bundesgesetzblatt Teil I 2019 Nr. 40 22.11.2019 S. 1602
Inkrafttreten:
23.11.2019 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Soziale Sicherung ;
Arbeit und Beschäftigung

Schlagwörter

Bericht der Bundesregierung; Gesetzesfolgenabschätzung; Paketboten-Schutz-Gesetz; Postbeförderung; Postdienst; Sozialgesetzbuch IV; Sozialgesetzbuch VII; Sozialversicherungsbeitrag; Sozialversicherungspflicht; Subunternehmen

Vorgangsablauf