Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-251983]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Selbständiger Antrag von Ländern auf Entschließung  
 
Entschließung des Bundesrates "Handel mit Holzkohle aus illegalen Quellen eindämmen"  
Initiative:
Saarland
 
Aktueller Stand:
Angenommen  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 377/19 (Antrag)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 980 , S. 335 - 335
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Eindämmung des Handels mit illegal geschlagenen Hölzern, Vertrieb von Holzkohleprodukten aus illegalem Einschlag oder unklarer Herkunft, Erweiterung des europäischen Rechts durch Aufnahme von Holzkohle in den Anhang der EUTR-Verordnung (European Timber Regulation), zügige Einrichtung von Kontrollsystemen nach der FLEGT-Verordnung (Forest Law Enforcement, Governance and Trade), Prüfung nationaler Maßnahmen  

Schlagwörter

Abholzung; Einfuhr; Holzkohle; Holzprodukt ; Umweltkriminalität

Vorgangsablauf

BR -
Länderantrag, Urheber: Saarland
 
16.08.2019 - BR-Drucksache 377/19
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
06.09.2019 - BR-Drucksache 377/1/19
 
Wi: Annahme - AV, U: Annahme in geänderter Fassung 
BR -
BR-Sitzung
 
20.09.2019 - BR-Plenarprotokoll 980, TOP 24, S. 335 - 335
Beschluss:
S. 335 - Annahme in geänderter Fassung (377/19)
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
20.09.2019 - BR-Drucksache 377/19(B)
BR -
Unterrichtung, Urheber: Bundesregierung
 
16.01.2020 - BR-Drucksache zu377/19(B)
 
Antwort der Bundesregierung auf die Entschließung des Bundesrates in Drs 377/19 (Beschluss)