Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-251774]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Überwiesen  
GESTA-Ordnungsnummer:
M025  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 373/19)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 373/19 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/21732 (Gesetzentwurf)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 980 , S. 384 - 385
1. Beratung:  BT-PlPr 19/174 , S. 21874A - 21881A
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Stärkung der flächendeckenden Arzneimittelversorgung der Bevölkerung; Anpassung der deutschen Rechtslage an die EuGH-Entscheidung zu einheitlichen Apothekenabgabepreisen, Erhalt der freien Apothekenwahl auch nach Einführung der elektronischen Verordnung, Abspracheverbot mit Ärzten, Einführung und Vergütung zusätzlicher pharmazeutischer Dienstleistungen, Ermöglichung wiederholter Abgabe von Arzneimitteln auf eine Verschreibung, regionaler Modellvorhaben zur Grippeschutzimpfungen in Apotheken sowie der Bereitstellung von Arzneimitteln durch automatische Ausgabestationen;

Bezug: Entscheidung des Gerichtshofes der Europäischen Union (EuGH) vom 19. Oktober betr. Nichtanwendbarkeit des deutschen Arzneimittelpreisrechts zu einheitlichen Apothekenabgabepreisen für verschreibungspflichtige Humanarzneimittel auf Versandapotheken in einem anderen EU-Mitgliedstaaten (C-148/15)  

Schlagwörter

zuklappen Apotheke ; Apotheker; Arzneimittelkosten; Arzneimittelversorgung ; Ärztliche Verordnung; Dienstleistung; Europäischer Gerichtshof; Gerichtsentscheidung; Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken ; Gesundheitstelematik; Grippe; Impfung; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Pharmazie; Preisbindung; Versandapotheke

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
09.08.2019 - BR-Drucksache 373/19
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
05.09.2019 - BR-Drucksache 373/1/19
 
G: u.a. Änderungsvorschläge - AV: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
20.09.2019 - BR-Plenarprotokoll 980, TOP 38, S. 384 - 385
 
Dr. Florian Herrmann, MdBR (Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 385
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 385
Beschluss:
S. 385 - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (373/19), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
20.09.2019 - BR-Drucksache 373/19(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
19.08.2020 - BT-Drucksache 19/21732
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
11.09.2020 - BT-Plenarprotokoll 19/174, S. 21874A - 21881A
 
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21874B
Paul Viktor Podolay, MdB, AfD, Rede, S. 21875B
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 21875D
Christine Aschenberg-Dugnus, MdB, FDP, Rede, S. 21876D
Dr. Petra Sitte, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21877C
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21878A
Michael Hennrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21878D
Dr. Edgar Franke, MdB, SPD, Rede, S. 21879C
Emmi Zeulner, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21880B
Beschluss:
S. 21881A - Überweisung (19/21732)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz