Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-251726]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen, zum Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie zur Änderung weiterer zivilprozessrechtlicher Vorschriften  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Überwiesen  
GESTA-Ordnungsnummer:
C092  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 366/19)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 366/19 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/13828 (Gesetzentwurf)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 980 , S. 387 - 388
1. Beratung:  BT-PlPr 19/118 , S. 14577D - 14579D
Sachgebiete:
Recht

Schlagwörter

Beschwerde; Gesetz zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen, zum Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie zur Änderung weiterer zivilprozessrechtlicher Vorschriften; Revision <Rechtsmittel>; Zivilprozess

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
09.08.2019 - BR-Drucksache 366/19
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
06.09.2019 - BR-Drucksache 366/1/19
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
20.09.2019 - BR-Plenarprotokoll 980, TOP 44, S. 387 - 388
Beschluss:
S. 388 - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (366/19), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
20.09.2019 - BR-Drucksache 366/19(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
09.10.2019 - BT-Drucksache 19/13828
BT -
1. Beratung
 
17.10.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/118, S. 14577D - 14579D
 
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 14578B
Jens Maier, MdB, AfD, Rede, S. 14579A
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14648B
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14649B
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14650A
Amira Mohamed Ali, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14650C
Dr. Manuela Rottmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14651B
Christian Lange, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14651D
Beschluss:
S. 14579D - Überweisung (19/13828)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend)