Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-249749]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Selbständiger Antrag von Ländern auf Entschließung  
 
Entschließung des Bundesrates für die Festlegung für eine verbindliche durchschnittliche Personalausstattung in Krankenhäusern  
Initiative:
Berlin
Brandenburg
Bremen
Thüringen
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 291/19 (Antrag)
Plenum:
Ausschusszuweisung:  BR-PlPr 979 , S. 305 - 305
BR-Sitzung:  BR-PlPr 980 , S. 351 - 353
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Anpassung des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes, Regelung der Pflegepersonaluntergrenzen, Einbeziehung von Hebammen in die Regelung  

Schlagwörter

Gesundheitsberuf; Hebamme; Krankenhaus; Personalausstattung ; Pflegepersonal; Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Länderantrag, Urheber: Bremen, Thüringen und Berlin, Brandenburg
 
20.06.2019 - BR-Drucksache 291/19
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Ausschusszuweisung
 
28.06.2019 - BR-Plenarprotokoll 979, TOP 55, S. 305 - 305
 
Ulrike Hiller, MdBR (Staatsrätin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Entwicklungszusammenarbeit, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit), Bremen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 305
Beschluss:
S. 305 - Ausschusszuweisung (291/19)
 
BR -
BR-Sitzung
 
20.09.2019 - BR-Plenarprotokoll 980, TOP 16, S. 351 - 353
Beschluss:
Ablehnung (291/19)
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
20.09.2019 - BR-Drucksache 291/19(B)