Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-249743]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Selbständiger Antrag von Ländern auf Entschließung  
 
Entschließung des Bundesrates: Einführung eines verpflichtenden Labels sowie einer Herkunftskennzeichnung im Rahmen des Tierwohlkennzeichengesetzes  
Initiative:
Niedersachsen
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 288/19 (Antrag)
Plenum:
Ausschusszuweisung:  BR-PlPr 979 , S. 258 - 260
BR-Sitzung:  BR-PlPr 980 , S. 349 - 350
Sachgebiete:
Landwirtschaft und Ernährung

Inhalt

Einführung eines verpflichtenden Labels inklusive Herkunftsbezeichnung, Aufnahme von Verhandlungen mit WTO und EU-Kommission, Abstimmung des staatlichen Tierwohllabels mit dem Haltungskompass des Lebensmitteleinzelhandels, finanzielle Förderung potentieller Zeichennehmer, Entwicklung einer ressortübergreifenden und mit den Tierschutzstrategien der Länder abgestimmten nationalen Nutztierstrategie  

Schlagwörter

Herkunftsbezeichnung; Lebensmitteleinzelhandel; Nutztier; Tierhaltung; Tierschutz ; Tierschutzkennzeichnung; Tierwohlkennzeichengesetz; Verbraucherinformation; Warenkennzeichnung

Vorgangsablauf