Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-249005]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Reform der Hebammenausbildung und zur Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (Hebammenreformgesetz - HebRefG)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/138
GESTA-Ordnungsnummer:
M018  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 19/10612)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/10612 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/13588 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/104 , S. 12750C - 12755B
2. Beratung:  BT-PlPr 19/115 , S. 14126B - 14131D
3. Beratung:  BT-PlPr 19/115 , S. 14131C
Durchgang:  BR-PlPr 982 , S. 525 - 525
Verkündung:
Gesetz vom 22.11.2019 - Bundesgesetzblatt Teil I 2019 Nr. 42 28.11.2019 S. 1759
Inkrafttreten:
01.01.2020 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Gesundheit ;
Bildung und Erziehung ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Weiterentwicklung und Attraktivitätssteigerung des Hebammenberufes sowie Verbesserung der Ausbildungsqualität und Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG durch vollständige Akademisierung der Hebammenausbildung als duales Studium mit hohem Praxisanteil; Übernahme von Reisekosten für Pflegebedürftige durch Kranken- und Pflegekassen bei deren Mitnahme bei einer stationären medizinischen Rehabilitation pflegender Angehöriger;
Konstitutive Neufassung Hebammengesetz unter dem Titel Gesetz über das Studium und den Beruf von Hebammen (Hebammengesetz – HebG) als Art. 1 der Vorlage, Änderung §§ 60 und 134a Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie § 17a Krankenhausfinanzierungsgesetz, Aufhebung Hebammengesetz alte Fassung; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Richtlinie 2005/36/EG vom 7. September 2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. L 255, 30.09.2005, S. 22 ; ABl. L 271, 17.10.2007, S. 18 ; ABl. L 134, 24.05.2016, S. 132)
Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit der Regierungsvorlage auf BR-Drs 229/19 GESTA M017

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen betr. Stundenverteilung für berufspraktischen und hochschulischen Teil des Studiums, behördliche Zuständigkeit bei Dienstleistungserbringung in anderen EU-Staaten, Übergangsvorschriften, Zugangsvoraussetzungen u.a.; gesetzliche Evaluierungs- und Berichtspflicht  

Schlagwörter

zuklappen Bericht der Bundesregierung; Berufsausbildung ; Berufsbild; Duales Studium; Geburtshilfe; Gesetzesfolgenabschätzung; Häusliche Pflege; Hebamme ; Hebammengesetz ; Hebammenreformgesetz ; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Kostenerstattung; Krankenhausfinanzierungsgesetz; Pflegebedürftigkeit; Rehabilitation; Reisekosten; Richtlinie der EU; Sozialgesetzbuch V

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der SPD
 
04.06.2019 - BT-Drucksache 19/10612
BT -
1. Beratung
 
06.06.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/104, S. 12750C - 12755B
 
Emmi Zeulner, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 12750D
Detlev Spangenberg, MdB, AfD, Rede, S. 12752B
Christine Aschenberg-Dugnus, MdB, FDP, Rede, S. 12753C
Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 12754B
Erich Irlstorfer, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12823B
Bettina Müller, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12823B
Cornelia Möhring, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12825A
Beschluss:
S. 12755B - Überweisung (19/10612)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Arbeit und Soziales, Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
25.09.2019 - BT-Drucksache 19/13588
 
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Bettina Müller, MdB, SPD, Berichterstattung
Detlev Spangenberg, MdB, AfD, Berichterstattung
Emmi Zeulner, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
26.09.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/115, S. 14126B - 14131D
 
Sabine Weiss, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 14126D
Detlev Spangenberg, MdB, AfD, Rede, S. 14127C
Bettina Müller, MdB, SPD, Rede, S. 14128B
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Rede, S. 14129B
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 14130A
Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 14130C
Emmi Zeulner, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14180D
Beschluss:
S. 14131B - Annahme in Ausschussfassung (19/10612, 19/13588)
 
BT -
3. Beratung
 
26.09.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/115, S. 14131C
Beschluss:
S. 14131C - Annahme in Ausschussfassung (19/10612, 19/13588)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
18.10.2019 - BR-Drucksache 504/19
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
25.10.2019 - BR-Drucksache 504/1/19
 
G: Zustimmung; Entschließung - K: Anrufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
Durchgang
 
08.11.2019 - BR-Plenarprotokoll 982, TOP 8, S. 525 - 525
 
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie), Rheinland-Pfalz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 525
Dr. Thomas Gebhart, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 525
Beschluss:
S. 525 - Zustimmung; Entschließung (504/19), gemäß Art. 84 Abs. 1 Satz 5 u. 6 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
08.11.2019 - BR-Drucksache 504/19(B)