Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-248706]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Strafrechtsänderungsgesetz - Gesetz zur effektiveren Verfolgung der Computerkriminalität  
Initiative:
Nordrhein-Westfalen
 
Aktueller Stand:
Einbringung abgelehnt  
GESTA-Ordnungsnummer:
C081  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzesantrag (Drs 248/19)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 248/19 (Gesetzesantrag)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 978 , S. 235 - 238
BR-Sitzung:  BR-PlPr 979 , S. 285 - 287
Sachgebiete:
Recht ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Schlagwörter

Gesetz zur effektiveren Verfolgung der Computerkriminalität ; IT-Kriminalität ; Strafgesetzbuch; Strafprozessordnung; Strafrecht; Strafrechtsänderungsgesetz ; Strafverfolgung; Strafzumessung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
28.05.2019 - BR-Drucksache 248/19
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BR -
BR-Sitzung
 
07.06.2019 - BR-Plenarprotokoll 978, TOP 34, S. 235 - 238
 
Ursula Heinen-Esser, Stellv. MdBR (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 236
Dr. Till Steffen, Stellv. MdBR (Senator, Präses der Justizbehörde), Hamburg, Rede, S. 237
Georg Eisenreich, MdBR (Staatsminister der Justiz), Bayern, Rede, S. 238
Beschluss:
S. 238 - Ausschusszuweisung (248/19)
 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
14.06.2019 - BR-Drucksache 248/1/19
 
R: Einbringung in geänderter Fassung; Bestellung eines Beauftragten - In, Wi: Einbringung 
BR -
BR-Sitzung
 
28.06.2019 - BR-Plenarprotokoll 979, TOP 20b, S. 285 - 287
 
Georg Eisenreich, MdBR (Staatsminister der Justiz), Bayern, Rede, S. 285
Dr. Joachim Stamp, MdBR (Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 285
Beschluss:
S. 287 - Ablehnung der Einbringung (248/19)
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
28.06.2019 - BR-Drucksache 248/19(B)