Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-248409]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Sechstes Gesetz zur Verbesserung rehabilitierungsrechtlicher Vorschriften für Opfer der politischen Verfolgung in der ehemaligen DDR  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Überwiesen  
GESTA-Ordnungsnummer:
C080  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 233/19 (bes.eilbed.))
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 233/19 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/10817 (Gesetzentwurf)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 979 , S. 300 - 300
1. Beratung:  BT-PlPr 19/108 , S. 13426B - 13437D
Sachgebiete:
Recht ;
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen ;
Soziale Sicherung

Inhalt

Fortführung der strafrechtlichen, verwaltungsrechtlichen oder beruflichen Rehabilitierung von Opfern rechtsstaatswidriger Maßnahmen in der DDR auch über den 31. Dezember 2019 hinaus: vollständige Entfristung der entsprechenden Gesetze, Vereinfachung der Sachaufklärung verfolgungsbedingter Heimunterbringung, Anpassung der Einkommensanrechnung zur sog. Opferrente und zur monatlichen Ausgleichsleistung an SGB XII;
Änderung §§ 6, 7, 10, 17, 17a, 18 und 25 Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz, § 8 Verwaltungsrechtliches Rehabilitierungsgesetz, Änderung § 8, Neufassung § 20 und Aufhebung § 23 Berufliches Rehabilitierungsgesetz sowie Änderung § 64b Bundeszentralregistergesetz

Bezug: Siehe auch GESTA C001  

Schlagwörter

zuklappen Berufliches Rehabilitierungsgesetz; Bundeszentralregistergesetz; Deutsche Demokratische Republik; Frist; Heim; Heimerziehung; Jugendlicher; Kind; Politische Verfolgung; Sechstes Gesetz zur Verbesserung rehabilitierungsrechtlicher Vorschriften für Opfer der politischen Verfolgung in der ehemaligen DDR ; SED-Opferrente; SED-Unrechtsbereinigung ; Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz; Verwaltungsrechtliches Rehabilitierungsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
17.05.2019 - BR-Drucksache 233/19
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik, Ausschuss für Frauen und Jugend, Finanzausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
11.06.2019 - BT-Drucksache 19/10817
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
17.06.2019 - BR-Drucksache 233/1/19
 
R, AIS, In: Stellungnahme - FJ, Fz: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
28.06.2019 - BR-Plenarprotokoll 979, TOP 35, S. 300 - 300
 
Sebastian Gemkow, Stellv. MdBR (Staatsminister der Justiz), Sachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 300
Beschluss:
S. 300 - Stellungnahme (233/19), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
28.06.2019 - BR-Drucksache 233/19(B)
BT -
1. Beratung
 
28.06.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/108, S. 13426B - 13437D
 
Christian Lange, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 13427A
Roman Johannes Reusch, MdB, AfD, Rede, S. 13428A
Arnold Vaatz, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 13428C
Dr. Jürgen Martens, MdB, FDP, Rede, S. 13429C
Friedrich Straetmanns, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 13430D
Monika Lazar, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 13431D
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Rede, S. 13432D
Detlev Spangenberg, MdB, AfD, Rede, S. 13433B
Elisabeth Winkelmeier-Becker, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 13434C
Katrin Budde, MdB, SPD, Rede, S. 13435B
Manfred Grund, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 13436A
Heike Brehmer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 13437A
Beschluss:
S. 13437D - Überweisung (19/10817)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Kultur und Medien, Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss, Ausschuss für Inneres und Heimat
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
31.07.2019 - BT-Drucksache 19/12086
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
12.09.2019 - BT-Drucksache 19/13175
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Kultur und Medien, Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Haushaltsausschuss, Ausschuss für Inneres und Heimat
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
16.10.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/117, S. 14309B
Beschluss:
S. 14309B - Überweisung (19/10817, 19/12086)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugendnachträgliche Überweisung