Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-244571]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Selbständiger Antrag von Ländern auf Entschließung  
 
Entschließung des Bundesrates: "Arbeitnehmerrechte für Paketbotinnen und Paketboten sichern; Nachunternehmerhaftung für die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge auf die Unternehmen der Zustellbranche ausweiten"  
Initiative:
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Niedersachsen
Thüringen
 
Aktueller Stand:
Angenommen  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 92/19 (Antrag)
Plenum:
Ausschusszuweisung:  BR-PlPr 975 , S. 96 - 96
BR-Sitzung:  BR-PlPr 976 , S. 128 - 132
Sachgebiete:
Soziale Sicherung ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Forderung nach Schaffung der gesetzlichen Voraussetzungen für eine Nachunternehmerhaftung in der Zustellbranche, Sicherung der Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge, Erweiterung der Dokumentationspflichten zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit  

Schlagwörter

Arbeitnehmerschutz ; Arbeitsbedingungen; Arbeitszeit; Postbeförderung; Sozialversicherungsbeitrag; Subunternehmen

Vorgangsablauf

BR -
Länderantrag, Urheber: Niedersachsen und Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Thüringen
 
26.02.2019 - BR-Drucksache 92/19
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik (federführend), Gesundheitsausschuss, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Ausschusszuweisung
 
15.03.2019 - BR-Plenarprotokoll 975, TOP 14, S. 96 - 96
 
Birgit Honé, MdBR (Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund), Niedersachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 96
Beschluss:
S. 96 - Ausschusszuweisung (92/19)
 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
 
11.04.2019 - BR-Drucksache 92/1/19
 
Änderungen 
BR -
BR-Sitzung
 
12.04.2019 - BR-Plenarprotokoll 976, TOP 9, S. 128 - 132
 
Dr. Carsten Sieling, MdBR (Präsident des Senats, Bürgermeister, Senator für Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften und Senator für Kultur), Bremen, Rede, S. 128
Dr. Carola Reimann, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Niedersachsen, Rede, S. 129
Karl-Josef Laumann, Stellv. MdBR (Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 130
Martin Dulig, MdBR (Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Sachsen, Rede, S. 131
Beschluss:
S. 132 - Annahme in geänderter Fassung (92/19)
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.04.2019 - BR-Drucksache 92/19(B)
BR -
Unterrichtung, Urheber: Bundesregierung
 
06.02.2020 - BR-Drucksache zu92/19(B)
 
Antwort der Bundesregierung auf die Entschließung des Bundesrates in Drs 92/19 (Beschluss)