Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-243799]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu dem Protokoll vom 11. Juni 2014 zum Übereinkommen Nr. 29 der Internationalen Arbeitsorganisation vom 28. Juni 1930 über Zwangs- oder Pflichtarbeit  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/89
GESTA-Ordnungsnummer:
XG001  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 57/19)
Nein , laut Verkündung (BGBl II)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 57/19 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/8461 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/9011 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 975 , S. 85 - 85
1. Beratung:  BT-PlPr 19/89 , S. 10553C - 10555A
2. Beratung und Schlussabstimmung:  BT-PlPr 19/95 , S. 11469D - 11474B
2. Durchgang:  BR-PlPr 977 , S. 180 - 180
Verkündung:
Gesetz vom 31.05.2019 - Bundesgesetzblatt Teil II 2019 Nr. 8 05.06.2019 S. 437
Bekanntmachung vom 26.06.2019 - Bundesgesetzblatt Teil II 2019 Nr. 14 19.07.2019 S. 739
Inkrafttreten:
06.06.2019 (weiteres siehe im BGBl)
19.06.2020 (nach Artikel 2 Abs. 2)
Sachgebiete:
Recht ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Ratifikation des am 11. Juni 2014 in Genf von der Allgemeinen Konferenz der Internationalen Arbeitsorganisation angenommenen Protokolls: Schließung von Regelungslücken, insb. Anerkennung von Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung als wesentliche Form der Zwangsarbeit, Verpflichtungen betr. Prävention, strafrechtlicher Verfolgung, Opferschutz und Opferentschädigung  

Schlagwörter

Internationale Arbeitsorganisation ; Internationales Arbeitsrecht; Kriminalitätsbekämpfung; Kriminalprävention; Menschenhandel; Opferentschädigung; Opferschutz; Strafverfolgung; Zwangsarbeit

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
01.02.2019 - BR-Drucksache 57/19
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik (federführend)
BR -
1. Durchgang
 
15.03.2019 - BR-Plenarprotokoll 975, TOP 27, S. 85 - 85
Beschluss:
S. 85 - keine Einwendungen (57/19), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
15.03.2019 - BR-Drucksache 57/19(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
18.03.2019 - BT-Drucksache 19/8461
BT -
1. Beratung
 
21.03.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/89, S. 10553C - 10555A
Beschluss:
S. 10554D - Überweisung (19/8461)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Soziales (federführend), Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Soziales
 
03.04.2019 - BT-Drucksache 19/9011
 
Dagmar Schmidt (Wetzlar), MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung und Schlussabstimmung
 
11.04.2019 - BT-Plenarprotokoll 19/95, S. 11469D - 11474B
 
Prof. Dr. Matthias Zimmer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 11470A
Jürgen Pohl, MdB, AfD, Rede, S. 11470D
Gyde Jensen, MdB, FDP, Rede, S. 11471D
Jutta Krellmann, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 11472D
Beate Müller-Gemmeke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 11473B
Stephan Stracke, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11525C
Michael Gerdes, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11526B
Bernd Rützel, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11527A
Beschluss:
S. 11474B - Annahme der Vorlage (19/8461)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
26.04.2019 - BR-Drucksache 187/19
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
17.05.2019 - BR-Plenarprotokoll 977, TOP 3, S. 180 - 180
Beschluss:
S. 180 - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (187/19), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
17.05.2019 - BR-Drucksache 187/19(B)