Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-243688]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Drittes Gesetz zur Änderung des Seearbeitsgesetzes  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/65
GESTA-Ordnungsnummer:
G017  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 19/7425)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/7425 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/7764 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/77 , S. 8987C - 8988B
2. Beratung:  BT-PlPr 19/83 , S. 9842A - 9843C
3. Beratung:  BT-PlPr 19/83 , S. 9843C - 9843D
Durchgang:  BR-PlPr 975 , S. 85 - 85
Verkündung:
Gesetz vom 20.03.2019 - Bundesgesetzblatt Teil I 2019 Nr. 9 28.03.2019 S. 346
Inkrafttreten:
01.01.2019
Sachgebiete:
Soziale Sicherung ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Erhöhung der Beteiligung des Bundes an der Finanzierung der Sozialeinrichtungen für Seeleute in inländischen Häfen auf einen jährlichen Gesamtbetrag in Höhe von 1 Mio Euro;
Änderung § 119 Seearbeitsgesetz

Bezug: Seearbeitsübereinkommen (2006) der Internationalen Arbeitsorganisation: Regel 4.4 — Zugang zu Sozialeinrichtungen an Land  

Schlagwörter

Bundesmittel; Schifffahrtspersonal ; Seearbeitsgesetz ; Soziale Einrichtung

Vorgangsablauf