Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-239069]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/50
GESTA-Ordnungsnummer:
B029  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 429/18 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 429/18 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/4669 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/6467 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 19/55 , S. 5987C - 5998A
1. Durchgang:  BR-PlPr 971 , S. 376 - 377
2. Beratung:  BT-PlPr 19/71 , S. 8330A - 8340B
3. Beratung:  BT-PlPr 19/71 , S. 8340A
2. Durchgang:  BR-PlPr 973 , S. 500 - 500
Verkündung:
Gesetz vom 18.12.2018 - Bundesgesetzblatt Teil I 2018 Nr. 48 21.12.2018 S. 2635
Inkrafttreten:
22.12.2018
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Staat und Verwaltung

Inhalt

Beibehaltung personenstandsrechtlicher Registrierung des Geschlechts bei der Geburt; Einführung der Möglichkeit zur Beurkundung des Geschlechts als "divers" in Fällen nicht möglicher Zuordnung des Kindes zum weiblichen oder männlichen Geschlecht; Möglichkeit zur Änderung des Geburtseintrags und zur Bestimmung neuer Vornamen im Falle ärztlich festgestellter Variante der Geschlechtsentwicklung durch Erklärung gegenüber dem Standesamt; Möglichkeit zur Abgabe der Erklärung durch minderjährige Betroffene ab Vollendung des 14. Lebensjahres, Zustimmungserfordernis des gesetzlichen Vertreters bei möglicher Ersetzung durch das Familiengericht;
Änderung § 22 und Einfügung § 45b Personenstandsgesetz sowie § 168a Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Bezug: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 10. Oktober 2017 betr. Einführung eines positiven dritten Geschlechtseintrags im Personenstandsrecht für Personen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung (1 BvR 2019/16)  

Schlagwörter

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit; Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben ; Intersexualität ; Medizinisches Gutachten; Minderjähriger; Personenstand ; Personenstandsgesetz; Personenstandsurkunde

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (federführend)
 
07.09.2018 - BR-Drucksache 429/18
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Rechtsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (federführend)
 
01.10.2018 - BT-Drucksache 19/4669
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
05.10.2018 - BR-Drucksache 429/1/18
 
In, R: keine Einwendungen - FJ: Änderungsvorschläge 
BT -
1. Beratung
 
11.10.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/55, S. 5987C - 5998A
 
Marc Henrichmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5988A
Ulle Schauws, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kurzintervention, S. 5989A
Beatrix von Storch, MdB, AfD, Rede, S. 5989B
Elisabeth Kaiser, MdB, SPD, Rede, S. 5990C
Dr. Jens Brandenburg (Rhein-Neckar), MdB, FDP, Rede, S. 5991C
Doris Achelwilm, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 5992C
Sven Lehmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 5993C
Bettina Margarethe Wiesmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5994D
Susann Rüthrich, MdB, SPD, Rede, S. 5995D
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5996C
Beatrix von Storch, MdB, AfD, Zwischenfrage, S. 5997C
Beschluss:
S. 5998A - Überweisung (19/4669)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Inneres und Heimat (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
Plenarantrag, Urheber: Brandenburg
 
16.10.2018 - BR-Drucksache 429/2/18
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
19.10.2018 - BR-Plenarprotokoll 971, TOP 28, S. 376 - 377
 
Anne Spiegel, Stellv. MdBR (Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 376
Beschluss:
S. 377 - keine Einwendungen (429/18), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
19.10.2018 - BR-Drucksache 429/18(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
01.11.2018 - BT-Drucksache 19/5422
 
keine Einwendungen 
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
09.11.2018 - BT-Drucksache 19/5647
Ausschüsse:
Ausschuss für Inneres und Heimat (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Inneres und Heimat
 
12.12.2018 - BT-Drucksache 19/6467
 
Marc Henrichmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Manuel Höferlin, MdB, FDP, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Elisabeth Kaiser, MdB, SPD, Berichterstattung
Sven Lehmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Christian Wirth, MdB, AfD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.12.2018 - BT-Drucksache 19/6476
 
Doris Achelwilm, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
12.12.2018 - BT-Drucksache 19/6477
 
Sven Lehmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Monika Lazar, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
12.12.2018 - BT-Drucksache 19/6478
 
Sven Lehmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Monika Lazar, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
13.12.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/71, S. 8330A - 8340B
 
Marc Henrichmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8330B
Beatrix von Storch, MdB, AfD, Rede, S. 8331C
Elisabeth Kaiser, MdB, SPD, Rede, S. 8332D
Dr. Jens Brandenburg (Rhein-Neckar), MdB, FDP, Rede, S. 8334C
Doris Achelwilm, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 8335C
Sven Lehmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 8336B
Michael Kuffer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8337B
Dr. Frauke Petry, MdB, fraktionslos, Rede, S. 8338A
Bettina Margarethe Wiesmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8338D
Beschluss:
S. 8339D - Ablehnung des Änderungsantrags (19/6476)
S. 8339D - Ablehnung des Änderungsantrags (19/6477)
S. 8340A - Ablehnung des Änderungsantrags (19/6478)
S. 8340A - Annahme in Ausschussfassung (19/4669, 19/6467)
 
BT -
3. Beratung
 
13.12.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/71, S. 8340A
Beschluss:
S. 8340A - Annahme in Ausschussfassung (19/4669, 19/6467)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
14.12.2018 - BR-Drucksache 636/18
BR -
2. Durchgang
 
14.12.2018 - BR-Plenarprotokoll 973, TOP 46, S. 500 - 500
 
Dilek Kolat, MdBR (Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 500
Beschluss:
S. 500 - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (636/18), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
14.12.2018 - BR-Drucksache 636/18(B)