Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-238521]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz - PpSG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIX/39
GESTA-Ordnungsnummer:
M005  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 376/18)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 376/18 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/4453 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 19/5593 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 970 , S. 298 - 299
1. Beratung:  BT-PlPr 19/52 , S. 5431B - 5445C
2. Beratung:  BT-PlPr 19/62 , S. 7081B - 7095B
3. Beratung:  BT-PlPr 19/62 , S. 7094C
2. Durchgang:  BR-PlPr 972 , S. 418 - 423
Verkündung:
Gesetz vom 11.12.2018 - Bundesgesetzblatt Teil I 2018 Nr. 45 14.12.2018 S. 2394
Inkrafttreten:
01.01.2019 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Entlastung der Pflegekräfte und Verbesserung von Pflege und Betreuung durch bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege; Finanzierung von zusätzlichen Stellen und Ausbildungsplätzen sowie Tarifsteigerungen in Krankenhäusern, Fortführung des Krankenhausstrukturfonds; zusätzliches Altenpflegepersonal für vollstationäre Pflegeeinrichtungen, Zuschüsse für Digitalisierungsmaßnahmen, Verbesserungen bei Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit Pflegeeinrichtungen, u.a. durch elektronische Kommunikation und Videosprechstunden, Honorierung von Wegezeiten, medizinische Rehabilitation für pflegende Angehörige, betriebliche Gesundheitsförderung für Pflegekräfte, Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.a.; Ausweitung von Gesundheitsuntersuchungen für Zuwanderer mit erhöhtem Infektionsrisiko;
Änderung von 6 Gesetzen und 2 Rechtsverordnungen; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Siehe auch GESTA M009

Beschlussempfehlungen des Ausschusses: Klarstellungen und zahlreiche Änderungen, insbes. betr. Mittelverwendung des Pflegezuschlags in Krankenhäusern, Pflegepersonalkosten und Pflegebudget, Pflegepersonaluntergrenzen, Abbau nicht bedarfsgerechter Versorgungskapazitäten, Förderung medizinischer Zentren, Rückforderungsansprüche, Datenerhebungen und Datenschutz, Arbeitsentgelte in der häuslichen Krankenpflege, Genehmigung von Fahrten zur ambulanten Behandlung, Selbsthilfeförderung, Qualitätsprüfungen, Palliativversorgung u.a.;
Änderung eines weiteren Gesetzes  

Schlagwörter

zuklappen Altenpflege; Arbeitsbedingungen; Berufsausbildung; Betriebliche Gesundheitsförderung; Bundespflegesatzverordnung; GKV-Versichertenentlastungsgesetz; Häusliche Pflege; Infektionskrankheit; Infektionsschutzgesetz; Krankenhaus; Krankenhausentgeltgesetz; Krankenhausfinanzierung; Krankenhausfinanzierungsgesetz; Krankenhausstrukturfonds-Verordnung; Krankenpflege; Migrant; Niedergelassener Arzt; Personalausstattung; Pflege; Pflegeeinrichtung; Pflegekosten; Pflegepersonal ; Pflegepersonal-Stärkungsgesetz ; Seuchenbekämpfung; Sozialgesetzbuch V; Sozialgesetzbuch XI; Telekommunikation; Telemedizin; Vereinbarkeit von Familie und Beruf; Zweites Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
10.08.2018 - BR-Drucksache 376/18
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik, Ausschuss für Familie und Senioren, Finanzausschuss, Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
10.09.2018 - BR-Drucksache 376/1/18
 
G, Fz, K: Änderungsvorschläge - G: zus. Stellungnahme - AIS, FS: keine Einwendungen 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
18.09.2018 - BR-Drucksache 376/2/18
 
Änderungsvorschläge anstelle Ziffer 27 in Drs 376/1/18 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
18.09.2018 - BR-Drucksache 376/3/18
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hamburg
 
18.09.2018 - BR-Drucksache 376/4/18
 
Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen
 
18.09.2018 - BR-Drucksache 376/5/18
 
Änderungsvorschläge anstelle Ziffer 26 in Drs 376/1/18 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Thüringen
 
18.09.2018 - BR-Drucksache 376/6/18
 
Änderungsvorschläge anstelle Ziffer 27 in Drs 376/1/18 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.2018 - BR-Plenarprotokoll 970, TOP 34a, S. 298 - 299
 
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie), Rheinland-Pfalz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Dr. Heiner Garg, Stellv. MdBR (Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren), Schleswig-Holstein, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Dr. Florian Herrmann, MdBR (Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Ulrike Hiller, MdBR (Staatsrätin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Entwicklungszusammenarbeit, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit), Bremen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Caren Marks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Dr. Carola Reimann, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Niedersachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Sabine Weiss, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 298
Beschluss:
S. 298 - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (376/18), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2018 - BR-Drucksache 376/18(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
24.09.2018 - BT-Drucksache 19/4453
Anl. Stellungnahme des BR
BT -
1. Beratung
 
27.09.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/52, S. 5431B - 5445C
 
Jens Spahn, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 5431D
Prof. Dr. Axel Gehrke, MdB, AfD, Rede, S. 5433A
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 5433D
Nicole Westig, MdB, FDP, Rede, S. 5435A
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 5435D
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 5437B
Dr. Roy Kühne, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5438D
Dr. Robby Schlund, MdB, AfD, Rede, S. 5440A
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 5440D
Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, FDP, Rede, S. 5441D
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5442C
Mario Mieruch, MdB, fraktionslos, Rede, S. 5443B
Heike Baehrens, MdB, SPD, Rede, S. 5443D
Lothar Riebsamen, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5444D
Beschluss:
S. 5445C - Überweisung (19/4453)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Haushaltsausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
04.10.2018 - BT-Drucksache 19/4729
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
12.10.2018 - BT-Drucksache 19/4944
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Haushaltsausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
07.11.2018 - BT-Drucksache 19/5593
 
Dr. Edgar Franke, MdB, SPD, Berichterstattung
Prof. Dr. Axel Gehrke, MdB, AfD, Berichterstattung
Dr. Roy Kühne, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Nicole Westig, MdB, FDP, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
07.11.2018 - BT-Drucksache 19/5594
 
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Karsten Klein, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Dr. Birgit Malsack-Winkemann, MdB, AfD, Berichterstattung
Josef Rief, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Sonja Amalie Steffen, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
09.11.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/62, S. 7081B - 7095B
 
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 7082A
Dr. Robby Schlund, MdB, AfD, Rede, S. 7082C
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 7084A
Nicole Westig, MdB, FDP, Rede, S. 7085A
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 7086A
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 7086D
Jens Spahn, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 7088B
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 7088C
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 7090C
Dr. Edgar Franke, MdB, SPD, Rede, S. 7091B
Lothar Riebsamen, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 7092C
Dr. Roy Kühne, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 7093C
Beschluss:
S. 7094B - Annahme in Ausschussfassung (19/4453, 19/5593)
 
BT -
3. Beratung
 
09.11.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/62, S. 7094C
Beschluss:
S. 7094C - Annahme in Ausschussfassung (19/4453, 19/5593)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
09.11.2018 - BR-Drucksache 560/18
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Niedersachsen und Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein
 
21.11.2018 - BR-Drucksache 560/1/18
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
23.11.2018 - BR-Plenarprotokoll 972, TOP 7, S. 418 - 423
 
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 418
Manfred Lucha, Stellv. MdBR (Minister für Soziales und Integration), Baden-Württemberg, Rede, S. 419
Dr. Carola Reimann, Stellv. MdBR (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Niedersachsen, Rede, S. 421
Sabine Weiss, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 422
Beschluss:
S. 423 - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (560/18), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
23.11.2018 - BR-Drucksache 560/18(B)