Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-236698]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
"Big Data" und Software zur Vorhersage von "Krisen" bei der Bundeswehr  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/2844 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 19/3459 (Antwort)
Sachgebiete:
Verteidigung ;
Innere Sicherheit ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Produkttests zum Einsatz einer In-Memory-Technologie zur schnelleren Verarbeitung großer Datenmengen, Studie "Wissenserschließung aus offenen Quellen", Erprobung von Analysetools zur IT-gestützten Nachrichtengewinnung, diesbzgl. Beschaffungen durch das BMVg, Software zur Vorhersage politischer Ereignisse (SAP, IBM), Beschaffungskosten, Rolle des "Cyber Innovation Hub", Inanspruchnahme von Dienstleistungen des deutschen IT-Anbieters SAP durch das BMVg, IT-Sicherheit, der Software Forschungsprojekte des BMVg und des BMI im Bereich Data-Mining, Erkenntnisse des Projekts "Linked-Data-basierte Kriminalanalyse"
(insgesamt 20 Einzelfragen mit zahlreichen Unterfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Beschaffung; Big Data; Bundesministerium der Verteidigung; Bundeswehr; Data-Mining; Datenabgleich; Datenbank; Datenverarbeitung; Forschungsprojekt; Konfliktverhütung ; Künstliche Intelligenz; Prognose; Software; Softwareindustrie; Studie

Vorgangsablauf