Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-235466]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Militärische Spezialkräfte in Baden-Württemberg  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/2209 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 19/3003 (Antwort)
Sachgebiete:
Verteidigung

Inhalt

Einrichtung des NATO-Kommandos für multinationale Spezialeinsätze (SOCC) in Hardheim: Umfang, Struktur, Fähigkeiten, Kosten, Überführung in militärisches Gelände, militärische Übungen, Lärm- und Umweltbelastungen, etc.; Kooperationen des Kommandos Spezialkräfte (KSK) bzw. der Division Schnelle Kräfte mit Streitkräften anderer Staaten, Nutzung der Bundeswehr-Schießanlage "Im Bernet", Rechtsextremismus innerhalb von Spezialkräften, militärische Nutzung des Stuttgarter Flughafens, Befehlskette der Deutschen Spezialkräfte, Auslandseinsätze
(insgesamt 47 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Afghanistan; Auslandseinsatz der Bundeswehr; Baden-Württemberg; Flughafen; Hardheim; Kommando Spezialkräfte; Militärische Kooperation; Militärischer Verband; Militärische Spezialeinheit ; Militärstandort; Multinationale Streitkräfte; NATO; NATO-Truppen; Rechtsextremismus; Schießplatz; Stuttgart; US-Streitkräfte

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
17.05.2018 - BT-Drucksache 19/2209
 
Tobias Pflüger, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Christine Buchholz, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Verteidigung (federführend)
 
27.06.2018 - BT-Drucksache 19/3003