Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-235439]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Honorarrückzahlungsforderungen gegen Hausärztinnen und Hausärzte wegen Mengenüberschreitung bei Hausbesuchen  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/2158 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 19/2683 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Vergleichskriterien bei Wirtschaftlichkeitsprüfungen von Hausbesuchen in den 17 KV-Bezirken, Berücksichtigung regionaler und Praxisbesonderheiten sowie Gewährleistung bedarfsgerechter Versorgung, Hausbesuche und Honorarrückzahlungsforderungen 2008 bis 2017, Differenzierung nach Stadt- und Landpraxen, bundeseinheitliche Vorgehensweise der Prüfstellen, Konsequenzen zur Verbesserung der ambulanten hausärztlichen Versorgung in ländlichen Räumen
(insgesamt 9 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Ambulante Behandlung; Arzthonorar ; Ärztliche Behandlung; Hausarzt; Ländlicher Raum

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
16.05.2018 - BT-Drucksache 19/2158
 
Dr. Achim Kessler, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Susanne Ferschl, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
08.06.2018 - BT-Drucksache 19/2683