Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 19-233232]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
19. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Getrennt leben - Gemeinsam erziehen: Familienrechtliches Wechselmodell als Regelfall einführen  
Initiative:
Fraktion der FDP
 
Aktueller Stand:
Beschlussempfehlung liegt vor  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 19/1175 (Antrag)
BT-Drs 19/13635 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 19/20 , S. 1702A - 1711D
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Schaffung notwendiger Rahmenbedingungen für eine fortdauernde gemeinsame Verantwortung für das Kind bei Trennung ohne Elternkonsens: Einbringung eines Gesetzentwurfs zur Festschreibung des Wechselmodells als Regelfall, Folgeänderungen in den Bereichen Kindesunterhalt, Unterhaltsvorschuss, Kindergeld und Verfahrensstandschaft in Unterhaltsstreitigkeiten, Deckung der Mehrbedarfe ortsverschiedener Trennungsfamilien, Prüfung weiterer unterhaltsrechtlicher, sorgerechtlicher und melderechtlicher Folgeänderungen; Verfügbarkeit verpflichtender gerichtsferner Familienmediationsangebote  

Schlagwörter

Elterliche Sorge ; Familiengerichtsbarkeit; Kindergeld; Mediation; Unterhaltspflicht; Unterhaltsvorschuss; Verfahrenspflegschaft

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion der FDP
 
13.03.2018 - BT-Drucksache 19/1175
 
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Antrag
Roman Müller-Böhm, MdB, FDP, Antrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
15.03.2018 - BT-Plenarprotokoll 19/20, S. 1702A - 1711D
 
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Rede, S. 1702C
Mechthild Heil, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 1703B
Sonja Amalie Steffen, MdB, SPD, Rede, S. 1704B
Nicole Höchst, MdB, AfD, Rede, S. 1705C
Katrin Werner, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 1706C
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 1707C
Marcus Weinberg (Hamburg), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 1708D
Esther Dilcher, MdB, SPD, Rede, S. 1709D
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 1710B
Andrea Lindholz, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 1710D
Beschluss:
S. 1711C - Überweisung (19/1175)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
26.09.2019 - BT-Drucksache 19/13635
 
Gökay Akbulut, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Katrin Helling-Plahr, MdB, FDP, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Jens Maier, MdB, AfD, Berichterstattung
Axel Müller, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Sonja Amalie Steffen, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage