Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84643]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Anforderungen der finnischen Atomaufsicht und Genehmigungsbehörde an die Leittechnik des Reaktorschutzsystems des neuen finnischen Atomkraftwerks Olkiluoto 3  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13696 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung darüber, inwiefern die finnische Atomaufsichts- und Genehmigungsbehörde für die Leittechnik des Reaktorschutzsystems des neuen finnischen Atomkraftwerks vom Typ EPR, Olkiluoto 3, strengere bzw. zusätzliche Auslegungsanforderungen stellt als die britische Atomaufsichts- und Genehmigungsbehörde für den geplanten britischen EPR-Neubau Hinkley Point C (ggf. bitte möglichst ausführlich darlegen inklusive der Gründe), und welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung darüber, inwiefern beim Atomkraftwerkstyp EPR, insbesondere beim geplanten britischen EPR-Neubau Hinkley Point C, die Verankerung des Kühlkreislaufs im Reaktorgebäude nicht über Ankerplatten sondern anderweitig realisiert ist (bitte ebenfalls möglichst ausführlich darlegen)?  

Schlagwörter

Atomaufsicht; England; Finnland ; Kernkraftwerk ; Kerntechnik

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
23.10.2017 - BT-Drucksache 18/13696, Nr. 96
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Rita Schwarzelühr-Sutter, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Antwort