Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84510]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verhaftungen von Personen in Ägypten aufgrund ihrer sexuellen Orientierung  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13683 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie reagiert die Bundesregierung auf die jüngste Verhaftungswelle in Ägypten, in deren Rahmen mindestens 57 LSBT-Menschen (LSBT = Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) festgenommen wurden, und welchen Einfluss hat dieses Vorgehen der ägyptischen Justiz und Polizei gegen Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung auf die künftige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Ägypten (www.amnesty.org/en/latest/news/2017/10/egypt-escalates-lgbti-crackdown-with-fresh-wave-of-arrests-and-anal-examinations/)?  

Schlagwörter

Ägypten ; Bisexualität; Haft; Homosexualität; Internationale Zusammenarbeit; Transsexualität

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.10.2017 - BT-Drucksache 18/13683, Nr. 1
 
Dr. Franziska Brantner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Walter J. Lindner, Staatssekr., Auswärtiges Amt, Antwort