Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84491]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Umgang mit den im AVR-Behälterlager Jülich befindlichen abgebrannten Brennelementekugeln  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13656 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie will die Bundesregierung nach aktuellem Stand in Bezug auf das AVR-Behälterlager Jülich bzw. die darin befindlichen abgebrannten Brennelementekugeln weiter vorgehen (bitte möglichst ausführlich und konkret einschließlich der jüngsten Entwicklungen darlegen), und kann die Bundesregierung bestätigen, dass das dezentrale Zwischenlager Lingen/Emsland am 22. Dezember 1998 beantragt, am 6. November 2002 genehmigt und am 10. Dezember 2002 mit der Einlagerung des ersten Behälters in Betrieb genommen wurde?  

Schlagwörter

Forschungsreaktor; Jülich; Kernbrennstoff ; Radioaktiver Abfall

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
29.09.2017 - BT-Drucksache 18/13656, Nr. 82
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Rita Schwarzelühr-Sutter, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Antwort