Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84336]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Mögliches Aalfangverbot für Berufsfischer und Angler in der Ostsee  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13581 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie bewertet die Bundesregierung das von der EU-Kommission geplante Aalfangverbot für Berufsfischer und Angler in der Ostsee (dpambv – Wirtschaft, Priorität: 4, EU/Europa/Agrar/Fischerei/ Reaktionen/), und mit welcher Position wird sie an dem voraussichtlich am 9. und 10. Oktober 2017 geplanten, entscheidenden Treffen der EU-Minister teilnehmen?  

Schlagwörter

Aal ; Artenschutz; Fischerei ; Freizeitfischerei; Ostsee ; Verbot

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
15.09.2017 - BT-Drucksache 18/13581, Nr. 40
 
Jan Korte, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Maria Flachsbarth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Antwort