Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84249]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Nachverhandlungen bzw. Schlichtungs- oder Klageverfahren im Rahmen bestimmter ÖPP-Projekte für Autobahnen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13617 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Haben bei den ÖPP-Projekten (ÖPP: öffentlich-private Partnerschaft): A4 Landesgrenze Thüringen/Hessen–Gotha (Thüringen), A5 Malsch– Offenburg (Baden-Württemberg), A8 Augsburg–München (Bayern) und A8 Ulm– Augsburg (Bayern) jeweils Nachverhandlungen, Schlichtungsverfahren oder Klageverfahren zwischen Bund und Konzessionsnehmern stattgefunden, und wenn ja, mit jeweils welchem konkreten Ergebnis?  

Schlagwörter

Autobahn ; Privatisierung ; Public Private Partnership

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
22.09.2017 - BT-Drucksache 18/13617, Nr. 48
 
Sven-Christian Kindler, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort