Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84215]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Einfuhr von Holz bzw. Holzprodukten aus dem polnischen Wald Bialowieza  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13533 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Kenntnisse liegen der Bundesregierung über die Einfuhr von Holz/Holzprodukten (insbesondere Sperrholzprodukten) aus dem polnischen Wald Bialowieza (inklusive der dort vorhandenen verschiedenen Schutzgebietsarten Nationalpark, UNESCO-Weltnaturerbe, Natura 2000) vor, dessen intensivierte Bewirtschaftung unter massiver Kritik von europäischen Umweltverbänden und nach Einschätzung der europäischen Kommission nicht mit dem europäischen Naturschutzrecht vereinbar sei (www.spiegel.de/wissenschaft/natur/bialowieza-urwald-polen-laesst-trotz-eugh-verbot-baeume-faellen-a-1160753.html; http://save-bialowieza.net/list-of-companies-buying-timber-from-the-forest/), und wird die Holzeinfuhr auch nach der einstweiligen Verfügung zum sofortigen Stopp der Fällungen durch den Europäischen Gerichtshof vom 28. Juli 2017 weiter fortgesetzt?  

Schlagwörter

Einfuhr; Holz ; Naturschutzgebiet; Polen ; Wald; Welterbe

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
08.09.2017 - BT-Drucksache 18/13533, Nr. 43
 
Steffi Lemke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Peter Bleser, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Antwort