Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84124]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Taktverdichtung für den Personenverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13408 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Ist nach Auffassung der Bundesregierung mit dem vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann nach Berichten der "Westfälischen Nachrichten" vom 10. August 2017 (www.wn.de/Muenster/2938107-Bahntrasse-Muenster-Luenen-Offen-ist-die-Zahl-der-Kilometer) angekündigten Teilausbau der bisher nur eingleisigen, 42 Bahnkilometer langen Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen eine Taktverdichtung für den Personenverkehr auf der bisher von Intercity- und Nahverkehrszügen befahrenen Bahnstrecke möglich, und wie soll diese erfolgen, um die von der Bundesregierung angekündigte Nutzung der Trasse durch den neuen Rhein-Ruhr-Express (RRX) (www.wn.de/Muensterland/2937862-Bahntrasse-Muenst-Luenen-kommt-Staatssekretaer-reagiert-auf-SPD-Kritik) zu ermöglichen?  

Schlagwörter

Bahnstrecke ; Lünen; Münster (Westf) ; Personenverkehr; Streckenbau

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
25.08.2017 - BT-Drucksache 18/13408, Nr. 52
 
Hubertus Zdebel, MdB, DIE LINKE, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort