Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84113]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Kapazitäten des Flughafens München  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13307 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Teilt die Bundesregierung die Auffassung des Bayerischen Staatsministers der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, sowie des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh, dass die maximalen "praktischen Kapazitäten" des Flughafens München bei maximal 430 000 Flugbewegen jährlich liegen (www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.dritte-startbahn-ultimatum-erwin-huber-erhoeht-den-druck-auf-muenchen-soeder-bremst.ad3114e0-305a-4c3f-8b08-dcba8bfcebc3.html), und wenn ja, aufgrund welcher konkreten Berechnungen kommt die Bundesregierung zu diesem Ergebnis (bitte den Rechenvorgang detailliert angeben)?  

Schlagwörter

Flughafen ; Luftverkehr; München

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
11.08.2017 - BT-Drucksache 18/13307, Nr. 64
 
Beate Walter-Rosenheimer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Norbert Barthle, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort