Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84102]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verkehrsbedarf an Zügen auf Teilstrecken der Hochrheinbahn und der Bodenseegürtelbahn im Jahr 2030  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13307 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie hoch lag nach Kenntnis der Bundesregierung der verkehrliche Bedarf gemäß der Verkehrsprognose 2030 hinsichtlich der ermittelten Anzahl an Zügen jeweils des Schienenpersonenfernverkehrs und des Schienengüterverkehrs pro Jahr im Jahr 2030 auf der Hochrheinbahn zwischen Basel Badischer Bahnhof und Singen (Hohentwiel) und auf der Bodenseegürtelbahn zwischen Radolfzell und Friedrichshafen im Rahmen der Erstbewertung der für den Bundesverkehrswegeplan 2030 angemeldeten Vorhaben zur Elektrifizierung der Hochrheinbahn und der Bodenseegürtelbahn zwischen Radolfzell und Friedrichshafen?  

Schlagwörter

Bahnstrecke ; Basel ; Friedrichshafen; Radolfzell am Bodensee ; Schienengüterverkehr; Schienenpersonenverkehr; Singen (Hohentwiel); Streckenelektrifizierung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
11.08.2017 - BT-Drucksache 18/13307, Nr. 52
 
Matthias Gastel, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Norbert Barthle, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort