Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-84062]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Prüfung der Qualität der aufsaugenden Inkontinenzhilfsmittel  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13408 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

In welcher Form prüft die Bundesregierung die Qualität der aufsaugenden Inkontinenzhilfsmittel, die neben dem Preis bei der Versorgung eine entscheidende Rolle spielen sollte (siehe www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/februar/hhvg.html) und deren pauschal vergütete Kosten weiter gesenkt werden (z. B. bei der AOK Niedersachsen von 29,75 Euro auf 17,56 Euro seit August 2017, siehe: www.aok-gesundheitspartner.de/Imperia/md/gpp/nds/hilfsmittel/vertraege/sonstige/nds_himl_vertrag_inko_07_d06_170620.pdf)?  

Schlagwörter

Hilfsmittel

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
25.08.2017 - BT-Drucksache 18/13408, Nr. 41
 
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Frage
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort