Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83942]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Etwaige Gefährdung von Bundespolizisten bei einer Einzelabschiebung von Afghanen infolge der eingeschränkten Arbeitsfähigkeit der deutschen Botschaft in Afghanistan  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13408 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie will die Bundesregierung sicherstellen, dass bei einer möglichen von einem Bundesland beauftragten Einzelabschiebung eines afghanischen Straftäters, Gefährders oder Identitätstäuschers nach Kabul, begleitende Bundespolizistinnen und Bundespolizisten angesichts der derzeit eingeschränkten Arbeitsfähigkeit der deutschen Botschaft in Afghanistan keiner Gefahr für Leib und Leben ausgesetzt sind?  

Schlagwörter

Abschiebung ; Afghanistan ; Bundespolizei; Diplomatische Vertretung; Krisengebiet

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
25.08.2017 - BT-Drucksache 18/13408, Nr. 9
 
Luise Amtsberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Klaus Vitt, Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort