Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83832]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Tunnelhavarie an der Rheintalbahn bei Rastatt  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13475 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/13632 (Antwort)
Sachgebiete:
Verkehr

Inhalt

Ablauf des Geschehens vor der Gleisabsenkung, Krisenmanagement bis zur Streckensperrung, Ausweichtrassen auf Umleitungsrouten, Erklärung der Diskrepanz zw. möglichen und tatsächlich genutzten Trassen, Erforderlichkeit von Krisenszenarien, Unfallursache, zahlr. Einzelfragen zum Tunnelbauverfahren in Rastatt sowie beim Bahnprojekt Stuttgart 21, Rückschlüsse für den Güterzugtunnel Offenburg, Ermittlungen staatlicher Behörden, Auswirkungen des Unglücks auf Baumaßnahmen und Streckensperrungen, Mehrkosten durch Umleitungsverkehr, Schadenshöhe
(insgesamt 47 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Bahngleis; Bahnhof; Bahnstrecke; Baukosten; Baumaßnahme; Bauschaden; Bautechnik; Bauvorhaben; Behörde; Erdrutsch; Offenburg; Rastatt; Rheintal; Rheintalbahn; Streckenbau; Stuttgart; Tunnel ; Unfall ; Zuständigkeit

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
28.08.2017 - BT-Drucksache 18/13475
 
Matthias Gastel, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Kerstin Andreae, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend)
 
22.09.2017 - BT-Drucksache 18/13632