Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83778]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Auszahlung von Altersrückstellungen bei einem Wechsel von der privaten zu einer gesetzlichen Krankenversicherung  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13338 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Trifft es nach Auffassung der Bundesregierung zu, dass die Personen, welche auf Grundlage des mit Wirkung zum 1. August 2017 angefügten·§ 5 Absatz 2 Satz 3 SGB V aus der privaten Krankenversicherung in eine gesetzliche Krankenversicherung wechseln, keinen Anspruch auf Mitnahme oder Auszahlung ihrer, während ihrer Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung aufgebauten Altersrückstellung haben und diese somit in der privaten Krankenversicherung verbleiben, und wenn ja, sieht die Bundesregierung hier einen entsprechenden Regelungsbedarf?  

Schlagwörter

Alterssicherung; Gesetzliche Krankenversicherung ; Private Krankenversicherung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
18.08.2017 - BT-Drucksache 18/13338, Nr. 45
 
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Ingrid Fischbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort