Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83772]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz für Kinder mit Behinderung  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13338 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Gilt der Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis hin zur Einschulung, wie in § 24 Absatz 2 und 3 SGB VIII beschrieben, ebenfalls uneingeschränkt für Kinder mit Behinderung, sowohl in Einrichtungen der Regelbetreuung bzw. in der Kindertagespflege als auch in einer Sondereinrichtung, und wenn ja, werden behinderungsbedingte Mehrbedarfe in Regeleinrichtungen und in der Kindertagespflege durch die Leistungen der Eingliederungshilfe gedeckt?  

Schlagwörter

Behindertes Kind; Kinderbetreuung ; Rechtsanspruch

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
18.08.2017 - BT-Drucksache 18/13338, Nr. 40
 
Hubert Hüppe, MdB, CDU/CSU, Frage
Caren Marks, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Antwort