Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83641]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Einstufung des Attentats von David S. in München am 22. Juli 2016  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13255 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wird das Attentat des David S. in München am 22. Juli 2016 angesichts der nun auch öffentlich gewordenen Ermittlungsergebnisse (siehe DER SPIEGEL vom 22. Juli 2017, Nr. 30/2017, Seite 42 ff., "Rassistischer Terrorplan") von der Bundesregierung inzwischen als rassistisch motivierte Gewalttat in der Kriminalstatistik PMK-rechts aufgeführt, und wenn nein, warum nicht?  

Schlagwörter

Attentat ; München ; Politische Straftat

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
04.08.2017 - BT-Drucksache 18/13255, Nr. 22
 
Martina Renner, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Ole Schröder, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort