Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83598]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Ergebnisse einer Studie zu Verletzungen bei Mastschweinen zum Schlachtzeitpunkt  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13202 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Schlussfolgerungen zieht die Bundes- regierung aus den Ergebnissen der Studie "Prävalenz von Hilfsschleimbeuteln und Klauen- verletzungen bei Mastschweinen zum Schlachtzeitpunkt – Ergebnisse einer Studie an vier Schlachthöfen" von Manfred Gareis et al. (2016) mit Berücksichtigung der aktuellen Aufnahmen aus einem Mastbetrieb, die massive Gelenks- und Schleimbeutelentzündungen gezeigt haben (www.stern.de/tv/nrw-landwirtschaftsministerin-unter-druck-erschreckende-zustaende-in-schweinemastbetrieb-7533344.html), hinsichtlich der Vermutung, dass die bestehenden gesetzlichen Mindeststandards zur Ausgestaltung von Spaltenböden bei Mastschweinen nicht ausreichend sind, um das tatsächliche Wohlergehen der Tiere sicherzustellen, und welche Kriterien sind für die Gestaltung der Buchtenböden in der Einstiegsstufe des vom Bundesminister Christian Schmidt vorgestellten Tierwohllabels für Mastschweine vorgesehen?  

Schlagwörter

Massentierhaltung; Schlachtbetrieb; Schlachtung; Schwein ; Studie; Tierschutz

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
28.07.2017 - BT-Drucksache 18/13202, Nr. 35
 
Friedrich Ostendorff, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Dr. Maria Flachsbarth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Antwort