Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83553]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Ausbau und Elektrifizierung der Bahnstrecke Berlin - Stettin  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13113 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Treffen nach Kenntnis der Bundesregierung die Informationen zu, wonach der auf dem deutsch-polnischen Bahngipfel vom 11. September 2015 angekündigte zweigleisige Ausbau und die dazugehörige Elektrifizierung der Strecke Berlin–Stettin nach aktuellem Planungsstand auf dem Abschnitt Passow–Tantow–Grenze Deutschland/ Polen nur eingleisig mit Gleislage in Mittellage der Bestandstrasse verfolgt wird, und welche Konsequenzen zieht die Bundesregierung daraus, dass bei einer Fortführung einer solchen Ausbauplanung mit eingleisiger Variante in Mittellage der Bestandsstrecke ein durchgehend zweigleisiger Ausbau zwischen Berlin und Stettin dauerhaft gefährdet bzw. erschwert wird (www.nordkurier.de/brandenburg/bahnstrecke-berlin-stettin-wird-elektrifiziert-1117375809.html)?  

Schlagwörter

Bahnstrecke; Berlin ; Polen; Stettin ; Streckenbau ; Streckenelektrifizierung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
14.07.2017 - BT-Drucksache 18/13113, Nr. 82
 
Stephan Kühn (Dresden), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort