Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83541]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Häufigkeit an Gütertransporten in Bezug auf die Pläne zur Elektrifizierung der Bahnstrecke Regensburg - Marktredwitz - Hof  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13156 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Häufigkeit an Gütertransporten liegen den Plänen zur Elektrifizierung der Bahnstrecke Regensburg–Marktredwitz(–Hof) im Bundesverkehrswegeplan 2030 zugrunde, und inwiefern kann die Bundesregierung den Verfassern der sogenannten Ostbayernresolution (https://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/politik/eindeutige-forderung-zur-elektrifizierung-der-strecke-hof-regensburg-ostbayern-resolution-d1711165.html) zusagen, dass der "heute bereits existierende Güterfernverkehr [...] auch weiterhin auf den bisher bestehenden [Nord-Süd-]Strecken abgewickelt werden" soll?  

Schlagwörter

Bahnstrecke ; Güterverkehr; Hof (Saale) ; Marktredwitz; Regensburg ; Streckenelektrifizierung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
21.07.2017 - BT-Drucksache 18/13156, Nr. 58
 
Doris Wagner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort